Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Jüdische Grabstätten

Menachem, Sohn des Aaron – Oestrich

Grab Nr. 24 → Lageplan (PDF), Oestrich, Jüdischer Friedhof, Gemarkung Oestrich | Historisches Ortslexikon
Äußere Merkmale | Inschrift | Verstorbene(r) | Indizes | Nachweise | Zitierweise
Äußere Merkmale

Material:

Sandstein

Größe:

52 x 49 x 10 cm (B x H x T)

Platzierung:

stehend

Zustand:

zerbrochen

Bemerkungen:

Es ist nur der obere Teil des Steines erhalten, der neuerdings in Beton eingelassen wurde (dadurch Schriftverlust).

Inschrift

Hebräische Inschrift:

Text Vorderseite

Hebräische Transkription der Inschrift

Zoom Symbol

(Übersetzung der hebräischen Inschrift:)

Hier ruht

der geachtete Mann, der ehrwürdige

[Me]nachem, Sohn des ehrwürdigen Aaron

[..........................]

Sprache der Vorderseite:

hebräisch

Verstorbene(r)

Personendetails:

  1. Menachem, Sohn des Aaron

    Geschlecht

    männlich

Anmerkungen:

Menachem, Sohn des Aaron, wohl im 1. Viertel des 19. Jahrhunderts verstorben (gleicher Typ Grabstein wie die Grabnummern 55, 121, 131, 136 und 146 aus der Zeit zwischen 1807 und 1822).

Indizes

Personen:

Aaron, Vater des Menachem

Nachweise

Bearbeitung:

Christa Wiesner 1997, ergänzt von Andreas Schmidt (HLGL), 2008

Bildnachweise:

Farbaufnahme(n) Andreas Schmidt, Wettenberg, Mai 2008.

Fotos:

Zitierweise
„Menachem, Sohn des Aaron – Oestrich“, in: Jüdische Grabstätten <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/juf/id/4265> (Stand: 27.5.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde