Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Burgen, Schlösser, Herrenhäuser

Übersichtskarte Hessen
Moderne Karten
Kartenangebot der Landesvermessung
Ortskennziffer
53101004013

Engelburg

349 m über NN
Gemarkung Laubach, Gemeinde Laubach, Landkreis Gießen
Basisdaten | Geschichte | Bau und Baugeschichte | Burgtyp | Nachweise | Zitierweise | Indizes

Rund 2 km nordöstlich von Laubach lag die Engelburg. Heute ist nur noch die quadratische Wallanlage erkennbar. Die Engelburg diente den Solmser Grafen im frühen 17. Jahrhundert auch als Zufluchtsort in Pestzeiten, daher der Name Pestburg.

Basisdaten

Weitere Namen:

  • Engelsburg
  • Pestburg

Ortstyp:

Burg

Lage:

Die Burg lag ungefähr 2 km nordöstlich von Laubach.

Geschichte

Burggeschichte:

Die Engelburg lag bei dem im 14./15. Jahrhundert wüst gefallenen Dorf Engelhausen. In Pestzeiten diente die Burg den Solmser Grafen als Zufluchtsort, so im frühen 17. Jahrhundert.

Abgang:

Es ist nicht bekannt, wann die Burg abgebrochen wurde oder verfiel.

Bau und Baugeschichte

Baubeschreibung:

Das quadratische Burggebäude mit einer Seitenlänge von 14 m war in einem Abstand von 3 m von einem Wall und einem 4 m breiten Graben umgeben. Der Hof zwischen Wall und Gebäude war gepflastert.

Erhaltungszustand:

Es haben sich keine sichtbaren Baureste erhalten, lediglich der Wall ist noch erkennbar.

Grabungen und Funde:

Die Grundmauern der Anlage wurden bei zwei Ausgrabungen im November 1893 und im September 1895 freigelegt.

Burgtyp

Bautyp:

Niederungsburg; Wasserburg

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Engelburg, Gemeinde Laubach“, in: Burgen, Schlösser, Herrenhäuser <https://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bg/id/14971> (Stand: 18.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde