Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Truppen in Amerika

3. englisch-waldeckisches Soldregiment


Datenbank-Recherche


Geschichte

  • 1776 Neugründung des 3. waldeckschen Soldregimentes (bestehend aus Freiwilligen und ehemaligen Angehörigen der beiden bereits bestehenden waldeckschen Regimenter; ferner bestand die Truppe auch aus „Ausländern“)
  • 2. Juni 1776 Einschiffung in Bremerlehe
  • 20. Oktober 1776 Ankunft in New York
  • 16. November 1776 Teilnahme am Gefecht bei Fort Washington
  • Winter 1776 bis Oktober 1778 Lagerleben auf Staten Island
  • Oktober 1778 bis Januar 1779 Überfahrt nach Pensacola (mit Zwischenstopp in Kingston / Jamaica)
  • 17. Januar 1779 Ankunft in Pensacola
  • Mai 1781 ca. 250 Mann geraten in spanische Gefangenschaft
  • September 1781 stationiert in Newton / Long Island
  • Oktober 1782 Regiment lag in New York
  • November 1782 bis 1783 Regiment lag in Flatbush
  • 25. Juli 1783 Rückreise in die Heimat

Organisation

  • 1776 ca. 400 Mann

Chefs

  1. Kompanie: Grenadierkompanie, bis 1778 Major Konrad von Horn, dann Kapitän Georg von Haacke
  2. Kompanie: bis März 1777 Major Ludwig von Dalwigk, bis März 1781 Kapitän Christoph Alberti, ab August 1782 Kapitän Augustin Alberti
  3. Kompanie: bis Januar 1781 Oberst Johann Ludwig Wilhelm von Hanxleden, ab August 1782 Kapitän Alexander von Baumbach
  4. Kompanie: Kapitän Christ. Friedrich Pentzel (zuletzt Major)
  5. Kompanie: Kapitän Georg von Haacke, ab August 1778 Major Konrad von Horn

Quellen

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde