Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Truppen in Amerika

Regiment von Ditfurth

Uniformbeispiel

Zoom Symbol

Uniformbeispiel

Zoom Symbol


Uniform

  • blaue Uniformröcke, gelbe Rabatten und Aufschläge
  • weiße Hosen und Westen
  • Musketier-, Füsilier- bzw. Grenadiermützen

Datenbank-Recherche


Geschichte

  • 1702 Aufstellung durch Oberst Schenck zu Schweinsberg
  • 1734-1736 Kreis-Regiment
  • 1765-1782 Füsilier-Regiment
  • 1789 1. Bataillon Regiment von Ditfurth
  • 1795 als Kreis-Regiment eingesetzt als Besatzung von Rheinfels; schließlich aufgelöst

Organisation

  • 1702 2 Bataillone (10 Kompanien)
  • 1762 2 Bataillone mit je 4 Musketierkompanien; 2 Grenadierkompanien im besonders formierten Grenadierbataillon

Standort

  • 1728 in der Grafschaft Katzenelnbogen, auf 67 Dörfer verteilt, darunter im Taunus, Holzhausen, Hausen und Schwalbach
  • 1765 Marburg
  • 1783 Rheinfels

Chefs

  • 1702 Oberst Schenck zu Schweinsberg (gefallen)
  • 1703 Oberst F. W. von Wartensleben (gefallen)
  • 1706 General H. W. von Spiegel zum Desenberg
  • 1709 Oberst J. H. von Rading
  • 1719 Oberst G. E. von Wutginau (zuletzt Generalmajor)
  • 1727 Oberst H. G. von Wilcke (zuletzt Generalmajor)
  • 1734 Oberst J. C. Mauermann (zuletzt Generalmajor)
  • 1744 Graf F. W. Hessenstein
  • 1747 Graf C. E. Hessenstein
  • 1748 Graf F. W. Hessenstein
  • 1753 Oberst F. M. von Canitz (zuletzt Generalmajor, gefallen)
  • 1759 Oberst A. C. von der Malsburg (zuletzt Generalleutnant)
  • 1766 Generalmajor W. M. A. von Ditfurth (zuletzt Generalleutnant)

Kommandeure

  • 1743 Oberst I. A. von Merlau (zuletzt Generalmajor)
  • 1746 Oberst von Canitz
  • 1759 Oberst von Westernhagen
  • 1760 Oberst Keppel
  • 1762 Oberst von Knyphausen (zuletzt Generalmajor)

Stabsoffiziere 1760

  • Chef: Generalleutnant von der Malsburg
  • Kommandeur: Oberst Keppel
  • Oberstleutnant von Trümbach
  • Major von Huyne
  • Major Schüler

Kompaniechefs Mai 1762

  1. (Leib-)Kompanie: Generalleutnant von der Malsburg
  2. Kompanie: Oberst von Knyphausen
  3. Kompanie: Oberstleutnant von Huyne
  4. Kompanie: Major Schüler
  5. Kompanie: Major Germer
  6. Kompanie: Major Cochenhausen
  7. Kompanie: Kapitän Schüler
  8. Kompanie: Kapitän Lengerke
  9. Kompanie: Kapitän Lange (Grenadiere)
  10. Kompanie: Kapitän Dupuy (Grenadiere)

Kompaniechefs im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg

  1. Kompanie: Leibkompanie
  2. Kompanie: bis 1777 Oberst Karl von Bose, ab 1777 Oberst Maximilian von Westernhagen
  3. Kompanie: 1775 Oberstleutnant Heinrich von Borck, ab 1776 Major Ernst Leopold von Borck (zuletzt Oberstleutnant)
  4. Kompanie: Major Ferdinand Heinrich von Schuler (zuletzt Oberst)
  5. Kompanie: 1775-1776 Major Johann Christian duBuy, ab 1776 Kapitän Friedrich von der Malsburg (zuletzt Major)

Quellen


Literatur

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde