Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

  • 1900
  • 1910
  • 1920
  • 1930
  • 1940
  • 1950
  • 1960
  • 1970
  • 1980
  • 1990
  • 2000
  1. 1993: Frankfurt erhält Sitz der Europäischen Zentralbank
    Frankfurt am Main wird zum Sitz der Europäischen Zentralbank bestimmt. ... »Details
  2. 27. März 1993: Bombenanschlag der RAF auf den Gefängnisneubau in Weiterstadt
    In der Justizvollzugsanstalt (JVA) in Weiterstadt bei Darmstadt kommt es um 5:12 Uhr morgens zu einer schweren Explosion, die drei Unterkunftsgebäude und den Verwaltungstrakt des neuerbauten Gefängnisses zerstört und große Teile der übrigen Anlage beschädigt. Ursache sind fünf Ladungen mit insgesamt 200 Kilogramm gewerblichem Sprengstoff, die von Angehörigen der Roten Armee Fraktion (RAF) ... »Details
  3. 1. April 1993: Panzerjägerkompanie 130 in Sontra wird der Panzergrenadierbrigade 5 unterstellt
    Im Rahmen der Neugliederung des Heeres der Bundeswehr („Heeresstruktur 5“) wird die Panzerjägerkompanie 130 in Sontra (Werra-Meißner-Kreis) der Panzergrenadierbrigade 5 unterstellt. Die Panzerjägerkompanie 130 wurde am 1. April 1959 aufgestellt. Sie entstand ursprünglich aus der in Wetzlar stationierten 3. Kompanie des Panzerjägerbataillons 5 und war der ebenfalls in Wetzlar beheimateten ... »Details
  4. 1. April 1993: Aufstellung der Panzeraufklärungskompanie 50 in Hessisch-Lichtenau
    Am Standort Hessisch Lichtenau (Werra-Meißner-Kreis) wird im Rahmen der Einnahme der Heeresstruktur 51=Die Einnahme der Heeresstruktur 5 ist die bis heute bestimmende Maßnahme zur Verkleinerung des Heeres der Bundeswehr. Die Umgliederung und der damit einhergehende Personalabbau begann 1990 als Reaktion auf das Ende des „Kalten Krieges“, die zunehmende Entspannung zwischen Ost und West, die ... »Details
  5. 1. April 1993: Die Instandsetzungskompanie 50 in Homberg wird dem neu aufgestellten Instandsetzungsbataillon 51 in Stadtallendorf unterstellt
    Die aus der dritten Kompanie des Versorgungsbataillons 56 hervorgegangene und 1972 in Homberg (Efze) (Ostpreußen-Kaserne, Waßmuthshäuser Straße) als selbständige Kompanie aufgestellte Instandsetzungskompanie 50 wird im Rahmen der Einnahme der Heeresstruktur 5 zum 1. April als 4. Kompanie dem in Stadtallendorf neu aufgestellten Instandsetzungsbataillon 51 unterstellt. (KU) ... »Details
  6. 4. April 1993: Spektakuläre Befreiungsaktion mit gestohlenem Panzer in der JVA Schwalmstadt-Ziegenhain
    Der 33 Jahre alte Maschinenbauingenieur Hans-Joachim Horn, ehemaliger Strafgefangener der Justizvollzugsanstalt (JVA) Butzbach, entwendet aus der Herrenwald-Kaserne in Stadtallendorf einen Transportpanzer der Bundeswehr und befreit am Nachmittag mit Hilfe des Fahrzeugs den befreundeten Ex-Mithäftling und dreifachen Frauenmörder Lothar Luft aus der JVA Schwalmstadt-Ziegenhain. ... »Details
  7. 30. Juni 1993: Hessen erlässt als erstes Bundesland eine Ozon-Verordnung
    Auf Beschluss der rot-grünen Landesregierung erhält Hessen als erstes Bundesland eine landesweit gültige Ozon-Verordnung. Ihr Zweck besteht in der Einführung von Geschwindigkeitsbeschränkungen im Straßenverkehr, die bei hohen Ozonbelastungen im Sommer in Kraft treten. Die Verordnung, auf die sich die Koalitionspartner erst nach längeren Beratungen verständigen konnte, und die den ... »Details
  8. 20. Juli 1993: Das Land Thüringen lehnt die Rückgliederung von fünf Dörfern nach Hessen ab
    Die Landesregierung Thüringens lehnt den Antrag der ehemals hessischen Dörfer Asbach, Sickenberg, Vatterode, Weidenbach und Hennigerode auf Rückgliederung nach Hessen ab.Die fünf Dörfer waren aufgrund des Wanfrieder Abkommens vom 17. September 1945 von der US-Besatzungszone abgetrennt und der Sowjetischen Besatzungszone zugeschlagen worden – im Tausch gegen die thüringischen Dörfer ... »Details
  9. 19. September 1993: Verleihung des Hessischen Kulturpreises an Hans-Albert Walter, Friedrich Karl Waechter und Heiner Goebbels
    Der Kulturpreis der Hessischen Landesregierung wird am 19. September im Theater am Turm in Frankfurt am Main verliehen. Geehrt wird in der Kategorie Wissenschaft Prof. Dr. phil. h.c. Hans-Albert Walter (1935–2016), Literaturwissenschaftler mit dem Forschungsschwerpunkt Exilliteratur. Walter erforscht die Lebensbedingungen deutscher Schriftsteller*innen im Exil während des Nationalsozialismus ... »Details
  10. 16. Oktober 1993: Georg-Büchner-Preis an Peter Rühmkorf
    Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zeichnet Peter Rühmkorf (1929–2008) im Rahmen ihrer Herbsttagung in Darmstadt für sein „vielstimmiges, alle Literaturgattungen umfassendes Œuvre von hohem artistischen Rang, das sowohl satirisch scharf wie poetisch zart sein kann“0=Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung: Auszeichnungen: Georg-Büchner Preis: Peter Rühmkorf: ... »Details
  11. 29. Oktober 1993: Frankfurt wird zum Sitz des Europäischen Währungsinstituts bestimmt
    Auf einem Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft wird Frankfurt am Main zum Standort für das Europäische Währungsinstitut bestimmt, den Vorläufer der EU-Zentralbank. (hdg)(OV) ... »Details
  12. 28. November 1993: Besetzung des Kurdischen Zentrums in Frankfurt
    Aus Protest gegen das von Bundesinnenminister Manfred Kanther (geb. 1939; CDU) ausgesprochene Verbot der Kurdischen Arbeiterpartei („Partiya Karkerên Kurdistan“, kurz PKK) besetzen etwa 200 ihrer Anhänger das Kurdische Zentrum in Frankfurt am Main. Dabei kommt es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei, in deren Verlauf die Einsatzkräfte einen Wasserwerfer einsetzen. Polizisten ... »Details
  13. Dezember 1993: Ausweisung des Truppenübungsplatzes Wildflecken als Naturschutzgebiet
    Im Dezember 1993 wird durch Hessens Minister Jörg Jordan der „Haderwald“ und damit rund ein Viertel des gesamten Truppenübungsplatzareals unter Naturschutz gestellt. Die Umsetzung geht auf Bestrebungen von Naturschützern und Teilen der (hessischen) Bevölkerung zurück, die eine Stilllegung des Truppenübungsplatz Wildflecken und die Nutzung des Areals als Naturschutzgebiet gefordert ... »Details
  14. 28. Februar 1994: Eröffnung des Konkursverfahrens gegen die Frank Aktiengesellschaft in Dillenburg
    Gegen das seit über 300 Jahren bestehende Unternehmen Frank AG im westhessischen Dillenburg-Niederscheld wird beim Amtsgericht in Dillenburg ein Konkursverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit eröffnet. Der traditionsreiche Hersteller von Herden, Reinigungsanlagen und Landmaschinen ist in den vergangenen Jahren aufgrund erheblicher Umsatzrückgänge in eine wirtschaftliche Notlage geraten und ... »Details
  15. 28. Februar 1994: Biosphärenreservat Rhön erhält in Wiesbaden Förderungszusage aus dem Life-Umweltprogramm der Europäischen Union
    Der gemeinsam gestellte Antrag der Länder Hessen, Thüringen (federführend) und Bayern auf Förderung des Projektes Biosphärenreservat Rhön aus Mitteln des Life-Umweltprogramms der Europäischen Union (EU) wird als einziger, der aus Deutschland eingereichten Anträge, im Jahr 1994 positiv beschieden. Das Projekt wird in einem Umfang von drei Millionen DM in den folgenden drei Jahren ... »Details
  16. 15. März 1994: Verabschiedung und Auflösung der letzten Einheiten des „Black Horse Regiment“ der U.S. Army in Fulda
    Mit einer feierlichen Zeremonie verabschiedet sich das seit einem Jahr im Abzug befindliche 11th Armored Cavalry Regiment (dt. „11. Gepanzertes Kavallerieregiment“) der US-Armee endgültig aus den „Downs Barracks“ und damit vom Standort Fulda. Gleichzeitig bedeutet der endgültige Abzug auch das (vorläufige) Ende des den Beinamen „Black Horse Regiment“ führenden Verbandes, der mit ... »Details
  17. 1. Juni 1994: Verlegung der Panzerpionierkompanie 50 nach Hessisch-Lichtenau (Heerestruktur V)
    Die Panzerpionierkompanie 50, eine der ältesten Einheiten der Panzergrenadierbrigade 5, wird mit Einnahme der „Heeresstruktur V“ nach Hessisch Lichtenau verlegt. An ihrem bisherigen Standort, der Georg-Friedrich-Kaserne in Fritzlar, war die Pioniereinheit vom 1. Oktober 1981 bis zum 31. Mai 1994 stationiert. Die ursprünglich im Januar 1959 aus Teilen der 4. Kompanie des Pionierbataillons 2 ... »Details
  18. 12. Juni 1994: Wahlen zum Europäischen Parlament
    An der vierten Wahl zum Europäischen Parlament in Straßburg beteiligen sich in Hessen 2.426.056 (56,4 %) der insgesamt 4.300.917 Wahlberechtigten (gegenüber 1989: -3,8 Prozentpunkte). Von den gültigen Stimmen entfallen auf die Parteien: CDU 37,0 % (+3,7 Prozentpunkte), SPD 34,9 % (-5,6 Prozentpunkte), Grüne 12,2 % (+2,3 Prozentpunkte), FDP 4,7 % (-0,8 Prozentpunkte), Republikaner 4,6 % (-1,9 ... »Details
  19. 26. Juli 1994: Erstmals Ausrufung eines landesweiten Ozonalarms in Hessen
    Erstmals wird in Hessen als Warnung vor erhöhten Konzentrationen des Reizgases Ozon in der Luft Ozon-Alarm gegeben. Ab 17.30 Uhr gilt auf allen hessischen Autobahnstrecken eine Geschwindigkeitsbegrenzung: nach der seit dem vergangenen Jahr geltenden Ozon-Verordnung wird beim Überschreiten der 240 µg/m3-Marke die erste Warnstufe mit einem Tempolimit für den Straßenverkehr (90 km/h auf ... »Details
  20. 18. September 1994: Verleihung des Hessischen Kulturpreises an Lucius und Annemarie Burckhardt, Peter Urban, Adelheid Hoffmann und Hans-Jürgen Slusallek
    Am 18. September findet die feierliche Verleihung des hessischen Kulturpreises durch Ministerpräsident Hans Eichel (geb. 1941; SPD) im Comoedienhaus Wilhelmsbad in Hanau statt. In seiner Ansprache äußerte sich Eichel zur Notwendigkeit der staatlichen Kulturförderung: „Die hessische Landesregierung wehrt sich gegen Unkenrufe, die in Grundsatzdebatten die Verantwortung des Staates für die ... »Details
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde