Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Roland Rösler
(1943–2020)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Rösler, Roland [ID = 7816]

* 23.8.1943 Schönau (Kreis Braunau, Sudetenland), † 3.9.2020, katholisch
Werkzeugmacher, Berufssoldat, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1945 Vertreibung
  • Besuch der Volksschule in Merseburg (Saale)
  • 1958 Flucht in die Bundesrepublik
  • Ausbildung als Werkzeugmacher
  • Erlangung der Mittleren Reife über den Zweiten Bildungsweg
  • Aushilfstätigkeit in einer Offsetdruckerei
  • Lehre und Facharbeiterprüfung als Werkzeugmacher
  • 1963 Eintritt in die Bundes­wehr, Zeitsoldat, später Berufssoldat
  • 1963 Eintritt in den Bundeswehrverband e.V.
  • 1972-1976 Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion des Untertaunuskreises und Mitglied des Ortsbeirates Heidenrod (Ortsteil Kemel)
  • ab 1975 Deutschland Stiftung e.V.
  • ab 1976 Leutnant
  • bis 1977 zur Kommunalwahl Staatsbeauftragter für die Angelegenheiten des Kreistags
  • 21.6.1977-4.4.1999 (als Nachfolger von Heribert Märten) Mitglied des Hessischen Landtags, dort 1987-1991 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Umweltfragen, 1991-1995 stellvertretender Vorsitzender des Umweltausschusses und ab 1991 Vorsitzender des Unterausschusses für Justizvollzug
  • Geschäftsführer der CDU-Fraktion des Kreistags des Rheingau-Taunus-Kreises
  • 1978-1981 Mitglied im Pfarrgemeinderat Kemel und Bezirkssynodal­rat Untertaunus
  • ab 1980 Weißer Ring e.V.
  • Mitglied des CDU-Kreisvorstands im Untertaunuskreis und Rheingau-Taunus-Kreis
  • Mitglied des Bezirksvorstandes der CDU Westhessen, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU Rheingau-Taunus
  • 1990 Bundesverdienstkreuz am Bande

Role:

  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1977-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (CDU), 1982-1983
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (CDU), 1983-1987
  • Hessen, 12. Landtag, Mitglied (CDU), 1987-1991
  • Hessen, 13. Landtag, Mitglied (CDU), 1991-1995
  • Hessen, 14. Landtag, Mitglied (CDU), 1995-1999

(Art-) Works:

References

Bibliography:

Citation
„Rösler, Roland“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/172339405> (Stand: 25.8.2021)