Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Peter Holtz
(1902–1970)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

142365807

Holtz, Peter [ID = 2580]

* 6.2.1902 Stolberg (Rheinland), † 9.11.1970 Frankfurt am Main
Prof. Dr. med. – Pharmakologe, Toxikologe, Professor
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1953 ordentlicher Professor für Pharmakologie und Toxikologie, sowie Direktor des Pharmakologischen Instituts an der Universität Frankfurt am Main
  • 1943 Eiken-Preis
  • 1965 Schmiedeberg-Plakette der Deutschen Pharmakologischen Gesellschaft
  • 1967 Stouffer-Preis
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

aus: Theodore L. Sourkes: The discovery of neurotransmitters, and applications to neurology, in: Handbook of Clinical Neurology 95, 2009, S. 869–883 (Abstract via ScienceDirect.com: Peter Holtz (1902-1970))

Zitierweise
„Holtz, Peter“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/142365807> (Stand: 1.3.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde