Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ludwig Carl Georg Philipp Freiherr Rivalier de Meysenbug
(1779–1847)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

138412774

Rivalier de Meysenbug, Ludwig Carl Georg Philipp Freiherr [ID = 7343]

* 2.10.1779 Kassel, † 30.12.1847 Frankfurt am Main, evangelisch-reformiert
Minister
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Meysenbug, Carl de
  • Rivalier, Carl
Wirken

Werdegang:

  • Hofmarschall und Geheimer Kabinettsrat
  • seit 1821 kurhessischer Staatsminister
  • 1825 Kurhessischer Adel als "de Meysenbug"
  • 1834 Ksl. Österr. Freiherrnstand
Familie

Vater:

Rivalier, Louis, 1725–1789, GND, Sekretär der französischen Altstädter Gemeinde in Kassel

Mutter:

Ludemann, Susanne Dorothee, 1743–1785, Tochter des August Ludemann, Kriegs- und Domänenrat, und der Louise Dehaut

Partner:

  • Hansell, Ernestine, * Lauterbach 26.3.1784, † Detmold 23.12.1861, Tochter des Georg Hansell, Finanzrat in Lauterbach, und der Wilhelmine Müller

Verwandte:

  • Rivalier de Meysenbug, Heinrich Otto Freiherr, 1806–1886, GND, seit 1853 katholisch, k.u.k. Geheimer Rat, Unterstaatssekretär im Ministerium des Kaiserlichen Hauses und des Äußern, verheiratet mit Josephine Freiin Zinn von Zinnenburg
  • Rivalier de Meysenbug, Carl Freiherr <Sohn>, 1807–1866, GND, Lipp. Kammerherr u. Hofmarschall, verheiratet mit Sophia Quentell
  • Rivalier de Meysenbug, Wilhelm Freiherr <Sohn>, * Kassel 11.7.1813, † Karlsruhe 14.2.1866, GND, Ghz. Bad. Gesandter in Berlin, seit 1856 bad. Minister des Auswärtigen
  • Meysenbug, Malwida von <Tochter>, 1816–1903, Schriftstellerin
  • Rivalier de Meysenbug, Hermann Freiherr <Enkel>, * 1848, GND, Kammerherr, Hauptmann, Schriftsteller
  • Schwarz, Marie <Eneklin>, 1860–1910, Schauspielerin
Nachweise

Literatur:

  • ADB, Bd. 21, 1885, S. 660 f. (v. Weech über Wilhelm Frhr.R.de M.);
  • Peter Truhart, International Diretory of Foreign Ministers 1589–1989, München 1989, S. 53 ff.
  • Höffner, Kurhessische Ministerialvorstände der Verfassungszeit 1831–1866, Diss. Gießen, 1981
Zitierweise
„Rivalier de Meysenbug, Ludwig Carl Georg Philipp Freiherr“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/138412774> (Stand: 2.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde