Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Renatus (René) Graf von Nassau-Dillenburg
(1519–1544)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Nassau-Dillenburg, Renatus (René) Graf von [ID = 2291]

* 5.2.1519, † 18.7.1544, Begräbnisort: Breda
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Familie

Vater:

Nassau-Dillenburg, Heinrich III. Graf von

Mutter:

Chalon und Orange, Claudia von

Partner:

  • Lothringen, Anna Herzogin von, 1522-1568
Nachweise

Literatur:

Leben

Graf Renatus (René) von Nassau-Dillenburg wurde am Hof Kaiser Karls V. erzogen, der ihn 1540 mit den niederländischen Statthalterschaften seines Vaters betraute. Renatus erbte 1530 von seinem Onkel Philibert von Chalon das Fürstentum Oranien mit den Besitzungen in Burgund und 1538, nach dem Tod seines Vaters, Graf Heinrichs III. von Nassau-Dillenburg, die Herrschaft Breda. Er starb am 18. Juli 1544 nach einer tödlichen Verwundung kinderlos und wurde durch seinen Vetter Prinz Wilhelm von Oranien (Wilhelm dem Schweiger) beerbt.

(Otto Renkhoff)

Zitierweise
„Nassau-Dillenburg, Renatus (René) Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/138332142> (Stand: 5.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde