Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Otto Stocker
(1888–1979)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Stocker, Otto [ID = 8503]

* 17.12.1888 Freiburg im Breisgau, † 15.11.1979 Darmstadt
Prof. Dr. phil. nat. – Biologe, Botaniker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1907 Studium der Naturwissenschaften in Freiburg und Jena
  • 1913 Lehramtsanwärter am Realgymnasium Darmstadt
  • 1913-1914 Assistent am Botanischen Institut der Technischen Hochschule Karlsruhe
  • 1915-1934 Studienrat am Gymnasium Bremerhaven
  • 3.2.1923 Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften an der Universität Freiburg im Breisgau
  • 1933 Eintritt in die NSDAP
  • 1933-1935 SA-Mitglied
  • 1.4.1934 Professor (Titel), Inhaber der außerordentlichen Professur Botanik und Direktor des Botanischen Gartens der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1935-1937 Dekan Abteilung Mathematik und Naturwissenschaften Abteilung Kultur- und Staatswissenschaften an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1948 außerordentlicher Professor für Botanik an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 1952 Professor, außerordentlicher Professor wie zuvor an der Technischen Hochschule Darmstadt
  • 31.3.1957 emeritert; kommissarische Wahrnehmung der Dienstgeschäfte der ordentlichen Professur Botanik an der Technischen Hochschule Darmstadt
Familie

Vater:

Stocker, Franz, Kaufmann

Mutter:

Müller, Anna

Partner:

  • Hager, Elisabeth
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Stocker, Otto“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/137950209> (Stand: 17.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde