Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Mendel Hirsch
(1833–1900)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Hirsch, Mendel [ID = 18409]

* 3.3.1833 Oldenburg, † 28.3.1900 Frankfurt am Main, jüdisch
Dr. phil. – Pädagoge, Schuldirektor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1841-1847 Gymnasium in Emden
  • 1847-1850 Gymnasium in Nikolsburg (heute Mikulov/Tschechien)
  • Ostern 1850-Ostern 1851 Besuch des akademischen Gymnasiums in Hamburg
  • Sommersemester 1851 Studium in Bonn
  • 1851-1854 Studium der Philosophie, Psychologie, Literatur und Geschichte in Berlin unter anderem bei Prof. Dr. Michael Bernays und Leopold von Ranke
  • März 1854 Promotion in Tübingen
  • 1855 Lehrer an der Realschule der Israelitischen Religionsgesellschaft in Frankfurt a. M.
  • März 1859 Erhalt seines Rabbinerdiploms von seinem Vater
  • April 1859 Erhalt seines Rabbinerdiploms von Rabbiner Gerson Adler in Prenzlau
  • 26.3.1876 stellvertretender Direktor der Frankfurter Realschule
  • 20.1.1876-1900 Direktor
  • Gegner des politischen Zionismus, Befürworter der Erkenntnis, „daß die Assimilation ein Fehlschlag sei.“ (Arnsberg 1983, S. 193)

Course of Studies:

  • Sommersemester 1851 Studium in Bonn
  • 1851-1854 Studium der Philosophie, Psychologie, Literatur und Geschichte an der Universität Berlin

Netzwerk:

  • Ranke, Leopold von <Lehrer>, GND, * Wiehe 21.12.1795, † Berlin 23.5.1886, Historiker, Hochschullehrer und Königlich Preußischer Wirklicher Geheimer Rat

Academic Qualification:

  • 3.1854 Promotion in Tübingen

(Art-) Works:

Places of Residence:

  • Emden; Nikolsburg; Hamburg; Bonn; Berlin; Tübingen; Frankfurt am Main
Family Members

Father:

Hirsch, Samson Raphael, Rabbiner, 1808-1888

References

Bibliography:

Citation
„Hirsch, Mendel“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/137580525> (Stand: 28.11.2023)