Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Johannes Friedrich Gieße
(1760–1842)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Gieße, Johannes Friedrich [ID = 13003]

* 23.1.1760 Hessisch Lichtenau, † 1.1.1842 Weilburg, evangelisch
Dr. h.c. – Generalsuperintendent, Geistlicher Geheimer Rat, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Giese, Johannes Friedrich*
Activity

Career:

  • 1770-1778 Gymnasium in Hersfeld
  • Studium der Theologie an der Universität Marburg
  • 1781-1785 Pfarrer in Marburg
  • 1786-1795 Pfarrer in Wetzlar
  • 1796-1798 Pfarrer in Marnheim (Pfalz)
  • 1798 Hofprediger und Ernennung zum Konsistorialrat in Weilburg
  • Begründer der Weilburger reformierten Gemeinde
  • seit 1800 Prinzenerzieher
  • 1807-1809 Konsistorialrat am Konsistorium in Hachenburg
  • Ernennung zum Superintendenten
  • 1810-1827 Generalsuperintendent des Herzogtums Nassau
  • 1816-1842 außerordentliches korrespondierendes Mitglied der Landesregierung
  • ab 1817 Oberaufsicht über das Theologische Seminar in Herborn
  • 1818-1832 Mitglied der Deputiertenkammer des Nassauischen Landtags, gewählt aus der Gruppe der Vorsteher der Geistlichkeit und der höheren Lehranstalten
  • 1827 Verzicht auf Designierung zum Landesbischof sowie auf alle Ämter
  • Ernennung zum Geistlichen Geheimen Rat
  • Mitbegründer der Nassauischen Union
  • Ehrendoktor der Universität Marburg

Role:

  • Nassau, Herzogtum, 01. Deputiertenkammer, Mitglied, 1818-1824
  • Nassau, Herzogtum, 02. Deputiertenkammer, Mitglied, 1825-1832
Family Members

Father:

Gieße, Johann Heinrich, * Hessisch-Lichtenau 7.2.1719, † Hessisch-Lichtenau 24.5.1781, Rektor der Lateinschule in Hessisch-Lichtenau, Kantor, Sohn des Paul Gieße, Kantor, und der Anna Martha Appel

Mother:

Heydolph, Martha Elisabeth, * Hessisch-Lichtenau 12.3.1735, † Hessisch-Lichtenau 8.10.1801, Heirat Hessisch-Lichtenau 23.1.1753, Tochter des Johann Georg Heydolph und der Catharina Elisabeth Reinhard

Partner(s):

  • Grau, Johanna Christiane, * Kassel 18.1.1767, † Weilburg 27.1.1834, Heirat Marburg um 1784, Tochter des Metropolitans Elias Grau, Pfarrer an der St. Martinus-Kirche in Kassel, und der Maria Magdalena Bernhardi

Relatives:

References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Stich, um 1820, Quelle: HHStAW Bestand 3008/1 Nr. 13139 (beschnitten)

Citation
„Gieße, Johannes Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/135919363> (Stand: 28.11.2023)