Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Georg Friedrich Andreas Buderus
(1777–1840)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

135655544

Buderus, Georg Friedrich Andreas [ID = 2802]

* 9.3.1777 Friedrichshütte, † 26.2.1840 Frankfurt am Main, evangelisch
Bergrat, Hüttenbesitzer, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Buderus, Georg I. Friedrich Andreas
Wirken

Werdegang:

  • Besuch des Gymnasiums in Idstein
  • Kaufmännische Ausbildung in Frankfurt am Main
  • 1807 gemeinsam mit seinen Brüdern Übernahme der väterlichen Firma J. W. Buderus Söhne mit der Friedrichshütte bei Laubach als Hauptsitz
  • 1812 Pacht der Löhnberger Hütte und 1817 der Eisenhütte in Hirzenhain
  • 1822 Kauf der Christianshütte bei Schupbach
  • 1818 Mitglied der Deputiertenkammer des Nassauischen Landtags, gewählt aus der Gruppe der Gewerbetreibenden, Mandat niedergelegt, Nachfolger durch Nachwahl: Peter Jacob Franz Bertram
  • Entwickelte die Firma Buderus zum führenden Ofenguss-Unternehmen an der Lahn
  • Großherzoglich-Hessischer Bergrat

Funktion:

  • Nassau, Herzogtum, Deputiertenkammer, Mitglied, 1828-1832
Familie

Vater:

Buderus, Johann Wilhelm, 1740-1806

Mutter:

Trieb, Wilhelmine, 1747-1782

Partner:

  • Crespel, Catharina Louisa, * Frankfurt am Main 11.8.1789, † Frankfurt am Main 4.10.1852, Tochter des Johann Bernhard Crespel und der Marie Henriette Schmiedel. Heirat in Frankfurt am Main 19.8.1805
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Rösner, Nassauische Parlamentarier, S. 31.

Zitierweise
„Buderus, Georg Friedrich Andreas“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/135655544> (Stand: 31.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde