Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Arnold Wendel
(1817–1868)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

133574458

Wendel, Arnold [ID = 7524]

* 2.7.1817 Butzbach, † 11.12.1868
Müller, Bäcker, Abgeordneter, Weltreisender
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Schüler von Friedrich Ludwig Weidig
  • las 1834 als Bäckergeselle Dreschern aus dem "Hessischen Landboten" vor, weswegen er zu zwei Jahren Gefängnisstrafe verurteilt wurde, aber ins Exil nach England floh
  • Müller auf der Scheidemühle bei Großen-Buseck
  • 1843 Englandreise, 1845 Weltreise
  • lehnt 1848/49 den zweiten Vorsitz des Oberhessischen Demokratenkongresses ab
  • einer von drei Abgeordneten, die das Großherzogtum Hessen in den Reichstags des Norddeutschen Bundes entsandte
  • Bürger und Rentner in Butzbach
Familie

Vater:

Wendel, Nicolaus, 1783-1828, Bäcker und Gemeinderat in Butzbach

Mutter:

Heil, Catharina Eliasbetha, 1787-1839

Partner:

  • Lindenstruth, Elisabetha, * Beuern 26.7.1831, † 22.8.1856, Tochter des Balthasar Lindenstruth, Krebsmüller in Beuern
  • Mattern, Anna Margaretha, * 7.7.1824, † 13.7.1910, Heirat 28.4.1860, stammt aus der Mühle bei Kinzenbach, Witwe des Heinrich Lenz, auf der Weißmühle bei Großen-Buseck
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Wendel, Arnold“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/133574458> (Stand: 11.12.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde