Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Heyse, Walter [ID = 11390]

* 17.6.1902 Paschkerwitz (Schlesien) heute Pasikurowice (Polen), † 6.1.1980 Frankfurt am Main, evangelisch
Werkmeister, Volkswirt, Politiker, Landrat, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Kindheit und Jugend in Thüringen
  • Besuch des Humanistischen Gymnasiums in Mühlhausen (Thüringen), 1921 Abitur
  • 1921 Fachschule für Textilindustrie mit Abschluss als Werkmeister für Tuchweberei
  • bis 1924 in einer Garngroßfirma tätig
  • 1924-1928 Studium der Volks- und Betriebswirtschaft an den Universitäten Leipzig und Frankfurt am Main
  • 1929 Gaugeschäftsführer und Propagandaleiter im Gau Hessen
  • 1932 ehrenamtlicher Stadtrat in Frankfurt am Main
  • 1933 Mitglied des Landtags des Volksstaates Hessen (NSDAP)
  • 1933-1945 Mitglied des Deutschen Reichstages für den Wahlkreis 33 Hessen-Darmstadt (NSDAP)
  • 1937 Gaupersonalamtsleiter Hessen-Nassau
  • 1940-1942 Landrat des Kreises Usingen
  • 1943-1945 Propagandaoffizier in Italien

Role:

  • Hessen, Volksstaat, 07. Landtag, Mitglied (NSDAP), 1933
  • Usingen, Landkreis, Landrat, 1940-1942
Family Members

Father:

Heyse, Bruno, Pfarrer, Schulrat

Mother:

Stoermer, Elisabeth

Partner(s):

  • Gille, Susanne, Heirat 28.9.1935
References

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 442. - Original: Staatsarchiv Darmstadt.

Citation
„Heyse, Walter“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/130490946> (Stand: 2.7.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde