Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Georg August Eduard von Schnitzler
(1884–1962)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Schnitzler, Georg August Eduard von [ID = 15670]

* 20.10.1884 Köln, † 24.5.1962 Basel, evangelisch-reformiert; katholisch
Dr. jur. – Jurist, Industrieller
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Studium in Bonn, Leipzig, Berlin, Mitglied des Corps Palatia Bonn
  • 1907 Dr.jur. Univ. Leipzig, Weltreise
  • Bankausbildung bei J. H. Stein in Köln
  • 1912 Eintritt in die Farbwerke Hoechst, 1919 Prokurist, 1920 stellvertretendes Vorstandsmitglied
  • 1914-1918 Soldat im Weltkrieg
  • 1924 Vorstandsmitglied der Hoechst AG und Gestalter der Fusionsverträge zur IG Farben AG
  • 1926-1945 Vorstandsmitglied der IG-Farben AG, 1930 Mitglied des Zentralausschusses
  • 1929 Reichskommissar für die Weltausstellung in Barcelona
  • 1930 Mitglied der SA, Hauptsturmführer, Mitglied der Deutschen Arbeitsfront
  • 1937 Mitglied der NSDAP
  • Betriebsführer des IG Farben-Verwaltungsgebäudes in Frankfurt am Main
  • 1942 Wehrwirtschaftsführer
  • 1943 Vorsitzender des Chemikalienausschusses
  • Vizepräsident des Schiedsgerichtshofes der Internationalen Handelskammer
  • in den Nürnberger Prozessen wegen Beteiligung der Ausbeutung der chemischen Industrie in den besetzten Gebieten zu fünf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt
  • später Präsident der Deutsch-Ibero-Amerikanischen Gesellschaft
  • 1950 Konversion zur römisch-katholischen Kirche
Family Members

Father:

Schnitzler, Paul* Wilhelm von, 1856-1932, Jurist, Industrieller, Landgerichtsrat, Gutsbesitzer

Mother:

Joest, Fanny, 1861

Partner(s):

References

Bibliography:

Citation
„Schnitzler, Georg August Eduard von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/129391662> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde