Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Fritz Czermak
(1894–1966)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

129160288

Czermak, Fritz [ID = 6504]

* 24.3.1894 Prijedor (Jugoslawien), † 10.4.1966 Wien
Dr. jur. – Jurist, Oberleutnant, Politiker, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Volksschule, Realschule in Olmütz
  • 1912-1914 Studium an der Universität Wien
  • 1914-1918 Kriegsteilnehmer in der k.u.k. Armee, zuletzt Oberleutnant
  • 1918-1920 Fortsetzung des Studiums an der Universität Wien
  • 1925-1939 und 1943-5.1945 Rechtsanwalt in Olmütz
  • 1939-1.1942 Regierungskommissar (Bürgermeister) in Olmütz
  • 2.1942-5.1943 Oberleutnant bei der deutschen Wehrmacht in Westdeutschland
  • bei Kriegsende in russischer Gefangenschaft, einige Monate im KZ Auschwitz, bis Juni 1946 in einem Lager bei Moskau
  • nach Heimkehr bis 2.1947 in Untersuchungshaft in Olmütz, vom tschechischen Volksgericht freigesprochen
  • nach Aussiedlung die Familie in Hessen zusammengeführt
  • 10.1948 Rechtsanwalt in Büdingen, Sommer 1951 in Frankfurt am Main
  • 1.12.1950-31.8.1954 Mitglied des Hessischen Landtags, Mandatsniederlegung, Nachfolger: Dr. Anno von Gebhardt, dort 3.12.1950-7.11.1953 Vorsitzender der BHE- bzw. GB/BHE-Landtagsfraktion
  • Zweiter Landesvorsitzender des Landesverbandes der Heimatvertriebenen in Hessen
  • seit 14.7.1955 Mitglied der FDP
  • 6.10.1953-6.10.1957 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1954 Mitglied der 2. Bundesversammlung

Funktion:

  • Hessen, 02. Landtag, Mitglied (GB/BHE), 1950-1954
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (GB/BHE), 1953-1955
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied (FDP), 1955-1957

Lebensorte:

  • Olmütz
Familie

Vater:

Czermak, N.N., Postbeamter

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Archiv des Hessischen Landtags

Zitierweise
„Czermak, Fritz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/129160288> (Stand: 6.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde