Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Walter Klaus Köbel
(1918–1965)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

125345321

Köbel, Walter Klaus [ID = 6854]

* 20.5.1918 Darmstadt, † 9.9.1965 Frankfurt am Main
Dr. jur. – Politiker, Bürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Abitur
  • Mitarbeiter in einem Jungbannstab der HJ
  • Träger des Goldenen Ehrenzeichens der HJ
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften
  • 1.1.1937 Mitglied der NSDAP
  • 1939 Referendar, 1941 Promotion mit einer Dissertation über das Winterhilfswerk
  • 1942 Mitglied im NS-Rechtswahrerbund
  • 1943 Assessor
  • verschiedene Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung
  • 1950-1954 Referent beim Hessischen Städte und Gemeindebund, Leiter des Freiherr-vom-Stein-Instituts
  • 1954-1972 Bürgermeister der Stadt Rüsselsheim
  • 1956 Vorsitzender des Kreistags Groß-Gerau
  • 18.10.1963-9.9.1965 (als Nachfolger von Wilhelm Seipp) Mitglied des Hessischen Landtags

Funktion:

  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (SPD), 1963-1965
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Köbel, Walter Klaus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/125345321> (Stand: 28.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde