Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johannes Doläus
(1651–1707)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Doläus, Johannes [ID = 8852]

* 7.9.1651 Hofgeismar, † 12.9.1707 Hanau
Mediziner, Arzt
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Pseudonym(e):

Andromachus

Wirken

Werdegang:

  • bis 1669 Gymnasium Frankenthal
  • 1670 Sedan
  • 1670 Paris
  • 6.11.1673 Doktorwürde in Heidelberg
  • 1675-1676 Leibarzt der Fürstin Albertine von Nassau
  • 1680 Mitglied der kaiserlichen Akademie der Naturforscher
  • 1682 Leibarzt des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel und Berufung zum ersten Dekan des medizinischen Kollegiums

Mitgliedschaften:

  • Kaiserliche Akademie der Naturforscher (laut Strieder seit 1680)

Werke:

Lebensorte:

  • Hofgeismar, Sedan, Paris, Heidelberg, London, Oxford, Limburg an der Lahn, Hanau
Familie

Vater:

Doläus, Markus

Mutter:

Doläus, Johanne Juliane Elisabeth

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Doläus, Johannes“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/124931812> (Stand: 12.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde