Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Dionysius Melander
(um 1486–1561)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

124598765

Melander, Dionysius [ID = 4914]

* um 1486 Ulm, † 10.7.1561 Kassel, evangelisch
Theologe (evangelisch), Prediger
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Schwarzmann, Dionysius
Wirken

Werdegang:

  • Franziskanermönch
  • ab 1525-1535 evangelischer Prädikant in Frankfurt am Main
  • Vollzieher der ersten protestantischen Hochzeit in Frankfurt
  • 1536 Pfarrer in Kassel, Freiheiter Gemeinde, Hofprediger
  • 1537 auf dem Konvent zu Schmalkalden
  • unterschrieb 1539 die Hessische Kirchenzuchtordnung in Ziegenhain
  • 1539 auf dem Fürstentag zu Frankfurt am Main
  • 1540 auf dem Reichstag zu Regensburg
  • vollzog die Trauung Philipps mit Margarethe von der Sale
Familie

Verwandte:

  • Melander, Dionysius der jüngere <Sohn>, † 1615, 76 Jahre alt, studierte in Marburg, Wittenberg, Zürich, Schullehrer in Grebenstein, Prediger in Ober-Hone bei Eschwege, verheiratet mit NN. Schimmelpfeng, aus Eschwege
  • Schwarzenthal, Otto von <Enkel>, 1571-1640, JUD, Professor der Rechte in Herborn, Ksl. Hofrat, Appellations- und Lehnsrat in Prag, Wirklicher Reichshofrat
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Melander, Dionysius“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/124598765> (Stand: 30.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde