Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Joseph Salomon Delmedigo
(1591–1655)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

12242901X

Delmedigo, Joseph Salomon [ID = 6369]

* 16.6.1591 Candia (Kreta), † 16.10.1655 Prag, jüdisch
Arzt, Naturwissenschaftler, Schriftsteller
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Del-Medigo, Joseph Salomo
Wirken

Werdegang:

  • Ausbildung zum Rabbiner
  • Studium an der Universität Padua, Tätigkeiten in Venedig, Kairo und Konstantinopel, Reisen nach Polen und Litauen; Aufenthalt in Vilna
  • Aufenthalte in Hamburg und Amsterdam; in Amsterdam war er fünf Jahre als Rabbiner tätig
  • kam 1631 als Gemeindearzt der Jüdischen Gemeinde nach Frankfurt am Main
  • 1645 verließ Delmedigo Frankfurt am Main und ging nach Prag

Werke:

  • Verfasser Zahlreiche Übersetzungen und Kommentare
  • “Ya'ar ha-Lebanon“ („Der Wald von Libanon“).
  • “Ẓel ha-Ḥokmah“ („Der Schatten d. Weisheit“).
  • “Bosmat bat Shelomoh“ („Bosmat, Tochter Salomos“).
  • “Or Shib'at ha-Yamim“ („Das Licht d. sieben Tage“).
  • “Ḳeshet Derukah“ („Der krumme Bogen“).
  • “'Ir Gibborim“ („Stadt d. Helden“).
  • “Refu'ot Te'alah“ („Heilkunde“).
  • “Meḳor Binah“ („Ursprung d.Wissens“).
  • “Elim“.
  • “Tore Zahab“ („Flechtwerk aus Gold“[?]“).
  • “Tor ha-Ma'alah“ („Göttliche Ordnung“).
  • “Ruaḥ Eliyahu“ („Der Geist Elijahus“).
  • “Arubbot ha-Shamayim“ („Fenster d. Himmels“).
  • “Ma'yan Gannim“ (Quelle d. Gartens“).
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Delmedigo, Joseph Salomon“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/12242901X> (Stand: 12.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde