Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl-Heinz Koch
(1924–2007)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

12159372X

Koch, Karl-Heinz [ID = 6852]

* 14.10.1924 Kassel, † 24.5.2007 Eschborn, katholisch
Rechtsanwalt, Abgeordneter, Minister
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Oberschule
  • als Mitglied der Hitlerjugend am 1.9.1942 Mitglied der NSDAP
  • Kriegsdienst
  • Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Frankfurt am Main, anschließend Referendarausbildung
  • 1948 wurde die NSDAP-Mitgliedschaft durch die Universität Frankfurt am Main überprüft
  • 1953 zweite juristische Staatsprüfung
  • Anwaltsassessor in Frankfurt am Main, ab 1956 Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, Notar
  • Mitglied der Aufsichtsräte der Triumph International AG, der Hertie Waren- und Kaufhaus GmbH, der Verwaltungsräte der Hessischen Landesbank in Frankfurt am Main und der Nassauischen Sparkasse in Wiesbaden
  • 1968-1993 Stadtverordneter in Eschborn (Taunus), 1977-1993 Stadtverordnetenvorsteher
  • 1968-1997 Mitglied des Kreistags des Main-Taunus-Kreises, 1993-1997 dessen Vorsitzender
  • 1979 Mitglied der 7., 1984 der 8. Bundesversammlung
  • 1.12.1970-1987 Mitglied des Hessischen Landtags, dort ab 5.11.1974 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1978 Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland
  • 1987-1991 Hessischer Justizminister und stellvertretendes Mitglied des Deutschen Bundesrates
  • 1989 Großes Verdienstkreuz
  • Hessischer Verdienstorden
  • Ehrenplakette des Main-Taunus-Kreises
  • 1994 Ehrenstadtverordneter in Eschorn
  • 1999 Ehrenbürger der Stadt Eschborn

Funktion:

  • Main-Taunus-Kreis, Kreistag, Mitglied (CDU), 1968-1997
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1974
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974-1978
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978-1982
  • Hessen, 10. Landtag, Mitglied (CDU), 1982-1983
  • Hessen, 11. Landtag, Mitglied (CDU), 1983-1987
  • Hessen, Ministerium der Justiz, Minister, 1987-1991
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundesrat, Mitglied (stellv.), 1987-1991
Familie

Partner:

  • Beck, Irmgard

Verwandte:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Koch, Karl-Heinz“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/12159372X> (Stand: 15.3.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde