Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Julius Christoph Georg Wilhelm Engelhard
(1795–1860)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Engelhard, Julius Christoph Georg Wilhelm [ID = 13481]

* 21.7.1795 Korbach, † 15.12.1860 Korbach, evangelisch
Apotheker, Bürgermeister, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Engelhard I, Julius Christoph Georg* Wilhelm
Activity

Career:

  • 1803-1812 Landesgymnasium in Korbach
  • Ausbildung als Apotheker
  • 1819 Entschluss, die Contzen’sche Apotheke in Korbach wieder zu eröffnen
  • 1819 Hauseigentümer in Korbach
  • 25.1.1819 Bürger der Stadt Korbach
  • ließ 1820 „das alte Wohn- und Apothekengebäude abbrechen und an seiner Stelle ein neues errichten“, das bis 1839 steuerfrei war
  • 1.1.1821 Wiedereröffnung des Apothekenbetriebs
  • mit den Konkurrenten Georg Friedrich Ludwig Krüger (getauft Korbach 10.5.1773, † Korbach 15.6.1822), Inhaber der Hirschapotheke, und Johann Georg Friedrich Kunckel (* Korbach 6.7.1800, † Korbach 23.1.1886), Inhaber der Engelapotheke, in langwierige Prozesse verstrickt, 1827 letztinstanzlicher Bescheid des Hofgerichts, wonach Engelhards Befugnis zum Betrieb der Apotheke für rechtens erklärt wurde
  • 1836 Verkauf der Apotheke an die beiden anderen Korbacher Apothekenbesitzer, Friedrich Kunckel und Friedrich Hugo Kümmell (* Münchhausen, Krs. Frankenberg 9.4.1813, † Korbach 20.6.1867), danach als Revisor bei Apothekenvisitationen tätig
  • 1827, 1839 und 1856 Holzgrebe der Walke
  • 1832 Erbe der Marke
  • 3.6.1836 Kassenführer der Altstädter Kirchenkasse
  • 1843 Stadtfreund
  • 21.8.1844 Kassierer der am gleichen Tag eröffneten Sparkasse in Korbach
  • 1845 mit dem Brühnenhof in Korbach belehnt, 1848/49 Allodifikation des Brühnenhofes
  • 1849 Auseinandersetzung mit dem Lehrerkollegium der Alten Landesschule wegen der Verweisung des Sohnes Ulrich (*1832) vom Gymnasium
  • 1840-1842 Mitglied des Landstandes des Fürstentums Waldeck
  • 1840-1842, 1848-1849 und 1851-1853 Bürgermeister der Stadt Korbach
  • 19.11.1849-31.10.1851 Mitglied des Landtags der Fürstentümer Waldeck und Pyrmont für den VI. Wahlkreis (Berndorf, Goldhausen, Korbach, Lelbach, Lengefeld, Nieder-Ense, Nordenbeck, Ober-Ense), dort 19.11.1849 und 21.10.1850 Alterspräsident
  • galt als Anhänger Robert Varnhagens und der Gemäßigt-Konstitutionellen (Konservativen)

Role:

  • Waldeck, Fürstentum, Landstand, Mitglied, 1840-1842
  • Waldeck und Pyrmont, Fürstentümer, 01. Landtag, Mitglied, 1849-1851
Family Members

Father:

Engelhard, Henrich Christoph Theodor*, * Korbach 7.11.1758, † Arolsen 11.6.1844, Advokat, ab 1789 Hauseigentümer in Korbach, 1797-1811 Stadtsekretär und als solcher auch Landstand, 1811 Hofgerichtsrat, 1822-1834 Verwalter der Hirsch-Apotheke zu Korbach, 1823-1835 Hofgerichtsdirektor, 1835 wegen Altersschwäche „Ehrenmitglied“ des Hofgerichts, verheiratet II. Arolsen 19.6.1806 mit Johannette Christiane Strube, * Korbach 3.8.1755, † Korbach 26.11.1819, Witwe des Johann Simon Contzen, 1721–1805

Mother:

Huge, Anna Eleonore*, * Korbach 18.12.1757, † Korbach 28.12.1805 („beweint von allen, die ihre Bravheit und Menschenfreundlichkeit kannten“, Kirchenbuch Korbach-Neustadt (St. Nikolai))

Partner(s):

  • Strube, Marianne Friederike Auguste, (⚭ Korbach 13.8.1820) * Arolsen 15.5.1797, † Korbach 1.5.1821, Nichte seiner Stiefmutter Johannette Christiane Strube, Tochter des Gottfried Ludwig Strube, * Korbach 3.12.1763, † Dorfitter 2.1.1829, Verwalter des Ritterguts Übelngönne (früher auch Übelgönne, heute Stadt Warburg), Brauereipächter in Arolsen, Gutsbesitzer in Dorfitter, (1794) Verwalter der ehemals Frensdorffischen, jetzt (1794) Konduktor Johann Franz Schreiber, getauft Adorf 25.2.1735, † Arolsen 28.3.1812, in Eilhausen gehörigen Güter in Massenhausen, und der Johannette Christiane* Schotte, * Wethen 23.3.1767, † Korbach 7.8.1857
  • Strube, Johanna Wilhelmine Florentine, (⚭ Dorfitter 28.4.1822) * Arolsen 22.12.1801, † Korbach 24.3.1881, Schwester der ersten Ehefrau
References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Engelhard, Julius Christoph Georg Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1197347372> (Stand: 28.11.2023)