Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Bracht, Eugen [ID = 964]

* 3.6.1842 Morges (Schweiz) (am Genfer See), † 15.11.1921 Darmstadt, Begräbnisort: Darmstadt Waldfriedhof, katholisch; evangelisch
Maler, Zeichner, Grafiker
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • ab 1850 in Darmstadt
  • erster Mal- und Zeichenunterricht bei Franz Backofen, Carl Friedrich Frisch, Carl Ludwig Seeger und August Lucas
  • 1859-1861 (mit Philipp Röth) Studium an der Großherzoglichen Kunstschule in Karlsruhe bei Johann Wilhelm Schirmer
  • nach erfolgloser Bewerbung an der Düsseldorfer Akademie autodidaktische Studien
  • 1864-1875 als Wollhändler in Verviers und Berlin tätig
  • 1875 Umzug nach Karlsruhe, dort bis 1877 Besuch der Landschaftsklasse des Malers Hans Frederik Gude an der Kunstschule
  • 1882 Anstellung an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin
  • 1883 Ernennung zum Professor
  • 1894 Konversion vom Katholizismus zum Protestantismus
  • 1901 Leiter des Meisterateliers für Landschaftsmalerei an der Akademie in Dresden
  • 1919 Emeritierung

Netzwerk:

Family Members

Father:

Bracht, Prosper Vincenz, Jurist

Mother:

Zurstraßen, Rosalie

Partner(s):

  • Deurer, Maria, (⚭ 10.1872) † 1887, Tochter des Friedrich Ludwig Deurer, Maler
  • Becker, Antonie (Toni*), (⚭ 9.6.1895) Tochter des Ernst Becker, Minister, Kabinettsekretär in Darmstadt, und der Mathilde Emmerling
References

Bibliography:

Image Source:

Unbekannt, EugenBracht, als gemeinfrei gekennzeichnet (beschnitten)

Citation
„Bracht, Eugen“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119546159> (Stand: 15.4.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde