Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Ferdinand Seifarth
(1818–1901)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

GND-ID

1193599202

Seifarth, Ferdinand [ID = 12586]

* 31.5.1818 Sundhausen, † 17.5.1901 Rotenburg an der Fulda
Ökonom, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Other Names:

  • Seyfarth, Ferdinand
Activity

Career:

  • 1843-1879 Ökonom auf der Friedrichshütte, später Rentner
  • wohnhaft im Schloss Rotenburg
  • 1880 als Gegenkandidat zu Carl Friedrich Otto mit 1.307 von 1.669 Stimmen zum Abgeordneten des Kommunallandtages gewählt
  • 1880/81 Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisvereins Rotenburg
  • 1881-1885 als Abgeordneter der Landgemeinden des Kreises Rotenburg Mitglied des Kurhessischen Kommunallandtags des preußischen Regierungsbezirks Kassel, dort 1881-1882 Mitglied des Legitimationsprüfungsausschusses, 1884-1885 Mitglied des Hauptausschusses
  • 1882-1896 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Kassel 6 (Rotenburg, Hersfeld) (konservativ), 1895 krankheitsbedingt nicht eingetreten, 1896 ausgeschieden
  • 1884-1890 Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Kassel 6: Hersfeld, Hünfeld, Rotenburg (Konservative Partei)
  • 1890 erfolglose Kandidatur für den Deutschen Reichstag im Wahlkreis Kassel 6: Hersfeld, Hünfeld, Rotenburg (Konservative Partei)

Role:

  • Kassel, Regierungsbezirk, Kommunallandtag, Mitglied, 1881-1885
  • Preußen, Abgeordnetenhaus, Mitglied, 1882-1896
  • Deutschland, Kaiserreich, Reichstag, Mitglied, 1884-1890
Family Members

Father:

Seifarth, Johann August, Pfarrer

Mother:

Otto, Elise

Partner(s):

  • Hohmann, Caroline, * 1825, † Gotha, evangelisch
References

Sources:

Bibliography:

Citation
„Seifarth, Ferdinand“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/1193599202> (Stand: 23.11.2022)