Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Diedrich Kaspar Friedrich Giese
(1882–1958)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

119344572

Giese, Diedrich Kaspar Friedrich [ID = 7586]

* 17.8.1882 Eitorf, † 25.4.1958 Wiesbaden
Prof. Dr. jur. – Professor, Jurist
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1901-1904 Bonn
  • 1905 Doktor der Rechtswissenschaften in Bonn
  • 1910 Doctor habilitatus in Bonn
  • 1908 Gerichtsassistent
  • 1910 Privatdozent in Bonn
  • 1911 Lehrauftrag in Greifswald
  • 1912 außerordentlicher Professor Akademie Posen
  • 1914 ordentlicher Professor für Staats-. Steuer- und Kirchenrecht in Frankfurt am Main
  • 1920-1925 Konsistorialrat Frankfurt am Main
  • 1923-1925 Mitglied des Versorgungsgerichts Wiesbaden
  • 1926-1935 Mitglied der richter-Disziplinar.Kammer Frankfurt am Main
  • 1932-1945 Lehrauftrag für Staats- und Verwaltungsrecht an der TH Darmstadt
  • 1946 emeritiert
  • 1946 Gastprofessor in Mainz und Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer
  • Gründer und langjähriger Leiter von Verwaltungsakademien
  • Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Werke:

Lebensorte:

  • Bonn, Frankfurt am Main, Darmstadt
Familie

Vater:

Giese, Diedrich, Silberwarenfabrikant

Mutter:

Damm, Maria

Partner:

  • Crampe, Annemarie, (⚭ 1916) Tochter des Ernst Crampe, Sanitätsrat, und der Helene Thurm
Nachweise

Quellen:

  • Staatsanzeiger für das Land Hessen Nr. 39/1957

Literatur:

Zitierweise
„Giese, Diedrich Kaspar Friedrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119344572> (Stand: 24.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde