Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Otmar Freiherr von Verschuer
(1896–1969)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Verschuer, Otmar Freiherr von [ID = 2060]

* 16.7.1896 Richelsdorfer Hütte bei Nentershausen, † 8.8.1969 Münster (Westfalen)
Prof. Dr. med. – Anthropologe, Humangenetiker, Professor
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • bis 1909 Besuch der Bürgerschule in Wolfach
  • anschließend Besuch der Oberrealschule in Karlsruhe, dort 1914 Abitur
  • 8.1914-12.1918 Teilnehmer am Ersten Weltkrieg, zuletzt Oberleutnant
  • ab 1919 Medizinstudium an den Universitäten Marburg, Hamburg, Freiburg im Breisgau und München
  • 3.1920 während des Kapp-Putsches als Mitglied des Marburger Studentenkorps an der Niederschlagung des Aufstands der Thüringer Arbeiter beteiligt
  • 1923 Promotion zum Doktor der Medizin
  • 1927 Habilitation und Abteilungsleiter des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie in Berlin-Dahlem
  • 1935-1942 Direktor des Frankfurter Instituts für Erbbiologie und Rassenhygiene
  • 1937 Berater der Abteilung „Judenfragen“ im Reichsinstitut für die Geschichte des neuen Deutschlands
  • 1942 Leiter des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie in Berlin
  • 1945 entlassen
  • 1951 Professor in Münster (Institut für Humangenetik)

Netzwerk:

  • Mengele, Josef <Schüler>, * Günzburg 16.3.1911, † Bertioga/Brasilien 7.2.1979, Mediziner, Anthropologe, NS-Kriegsverbrecher

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Verschuer, Hans von, 1866–1932, preußischer Hauptmann, Grubenbesitzer, Kaufmann, Sohn des Theodor Verschuer, GND, 1826–1881, kurfürstlich hessischer Major, Gutsherr, und der Clementine von Lehsten-Dingelstedt, 1830–1882

Mother:

Arnold, Charlotte von

References

Bibliography:

Citation
„Verschuer, Otmar Freiherr von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119272342> (Stand: 16.7.2024)