Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Georg Wilhelm Issel
(1785–1870)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Issel, Georg Wilhelm [ID = 1410]

* 13.10.1785 Darmstadt, † 15.8.1870 Heidelberg, evangelisch
Maler, Landschaftsmaler, Kunstsammler, Kammersekretär, Hofrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1803 Jura-Studium Gießen
  • 1809 Kammersekretär in Darmstadt, Zeichenlehrer der Erbprinzessin
  • Seit 1810 hauptberuflicher Kunstsammler und Kunstförderer für den Großherzog von Hessen
  • entdeckt und fördert 1810 Carl Philipp Fohr als Zeichner zu Gast im Stift Neuburg
  • malte 1814 in München und am Starnberger See
  • 1815 Reise nach Paris
  • März 1818 Hessischer Hofmaler, Hofrat
  • 1820-1822 in Worms
  • 1827-1833 Besitzer des Landgutes Egg bei Konstanz am Bodensee, begründet eine Malschule, Kontakt zu Joseph von Laßberg
  • 1844 Übersiedlung nach Heidelberg
  • 1849 Flucht mit Freunden vor der Revolution nach Auerbach an der Bergstraße
  • Bis zu seiner späten Heidelberger Zeit ständig auf Reisen in nahezu ganz Europa, teils zu Studienzwecken, häufig mit diplomatischen Aufgaben
  • gilt als Vorreiter der Manier der paysage intime in Deutschland

Werke:

  • Frühlingsblüthen aus dem Garten der Pierinnen gepflückt, Darmstadt 1803.
  • Über deutsche Volksmuseen. 1817 (Denkschrift zur Errichtung des Großherzoglichen Museums in Darmstadt)
Familie

Vater:

Issel, Johannes, 1734-1787, Tuchmachermeister, Stadtfähndrich in Darmstadt, ⚭ I. Darmstadt 4.3.1756 mit Katharina Elisabeth Lauer, 1734-1782, Tochter des Johann Heinrich Lauer, Fürstlicher Futtermeister, Sohn des Christian Issel, Tuchmachermeister in Darmstadt, und der Katharina Elisabeth

Mutter:

Borger, Maria Friederike Dorothea, (⚭ 7.7.1782) 1753-1814, ⚭ I. vor 1776 mit Christof Zöller, 1746-1776, Bedienter beim Erbprinzen von Hessen-Darmstadt, Tochter des Christian Dietrich Burger, fürstlicher Münzschlosser in Darmstadt, und der Anna Maria Spelter

Partner:

  • Chrismar, Viktoria von, (⚭ Konstanz 6.7.1820) * Konstanz 1793, † Heidelberg 1869, Tochter des Josef von Chrismar, Stadtdirektor in Freiburg im Breisgau, und der Franziska Freiin Gleichauf von Gleichenstein

Verwandte:

  • Issel, Josef Wilhelm* <Sohn>, 1822-1888, Gerichtsnotar, verheiratet Heidelberg 18.10.1864 mit Anna Pauline Hautz, 1837-1877
  • Rochau, Klara* Maria Franziska von, geb. Issel <Tochter>, 1823-1908, verheiratet I. Heidelberg 25.9.1845 mit Percy Pickford, 1818-1859, GND, Doktor der Medizin, Arzt in Heidelberg, verheiratet II. 1865 mit August Ludwig von Rochau, 1810-1873, GND, Historiker, Abgeordneter
  • Issel, Karl <Sohn>, 1825-1897, Pfarrer in Rinklingen, verheiratet I. Mannheim 1851 mit Auguste Häddeus, 1827-1866, einer Enkelin von Johann Heinrich Jung-Stilling, verheiratet II. Göttingen September 1869 mit Marie Ehrenfeuchter, 1828-1902
  • Issel, Anna <Tochter>, 1827-1908
  • Homeyer, Viktoria, geb. Issel <Tochter>, 1832-1905, verheiratet Heidelberg 22.4.1862 mit Julius Homeyer, 1830-1916, Generalagent in Stettin
  • Issel, Johann Franz <Bruder>, 1764-1816, Bürger, Tuchmachermeister und Cafetier in Darmstadt, verheiratet 15.8.1786 mit Anna Maria Kessler, aus Darmstadt
  • Issel, Johannes <Neffe>, 1788-1840, Fürstlich-Herzoglicher Haushofmeister in Ballenstedt
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Peter Rittig, Issel by PeterRittig, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Issel, Georg Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119136627> (Stand: 8.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde