Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Sigrid Abel-Struth
(1924–1987)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Abel-Struth, Sigrid [ID = 618]

* 24.7.1924 Breitscheid (Lahn-Dill-Kreis), † 2.2.1987 Bad Soden
Prof. Dr. phil. – Professorin, Musikpädagogin, Musikschriftstellerin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium an der Musikhochschule Karlsruhe und den Universitäten Heidelberg und Mainz
  • 1959-1964 Musikpraxis in der von ihr aufgebauten Jugendmusikschule in Frankfurt
  • 1960-1971 Lehrauftrag für Musikerziehung an der Frankfurter Hochschule für Musik und darstellende Kunst
  • 1963-1970 zugleich Leiterin der Musiklehrerausbildung am Pädagogischen Fachinstitut in Jugenheim/Bergstraße
  • 1970 Habilitation
  • Ordentliche Professorin für Musikpädagogik und Musikwissenschaft an der Gesamthochschule Bielefeld
  • Ab 1973 an der Universität Frankfurt, zugleich Leiterin des Instituts für Musikpädagogik der Universität
  • Ab 1983 aktiv tätig in der Forschungskommission der International Society for Music Education (ISME)
  • Ansässig in Eschborn

Werke:

  • Musikalische Grundausbildung (1967)
  • Ziele des Musikhörens (1978/79)
  • Musikalische Hörfähigkeiten des Kindes (1979)
  • Grundriß der Musikpädagogik (1985)
  • 1949-1956 Redaktion der Zeitschrift "Musik im Unterricht"
  • Ab 1970 Herausgeberin der Reihe "Musikpädagogik, Forschung und Lehre"
Familie

Vater:

Struth, Max, Arzt, Dr.

Mutter:

Schlicht, Gertrud

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Abel-Struth, Sigrid“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119131110> (Stand: 9.12.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde