Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hermann Kaiser
(1885–1945 (hingerichtet))

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

119112027

Kaiser, Hermann [ID = 8743]

* 31.5.1885 Remscheid, † 23.1.1945 (hingerichtet) Berlin-Plötzensee
Gymnasiallehrer, Widerstandskämpfer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Kindheit und Jugend in Wiesbaden und ab 1901 in Kassel
  • Studium der Mathematik, Physik und Geschichte an den Universitäten Halle und Göttingen
  • Seit 1912 Oberlehrer, später Studienrat am Gymnasium Oranienschule in Wiesbaden
  • Im Ersten Weltkrieg Leutnant
  • Im Zweiten Weltkrieg Hauptmann im Oberkommando des Heeres, Kriegstagebuchführer im Stab des Chefs der Heeresführung und des Befehlshabers des Ersatzheeres.
  • Glaubte in die nationalsozialistische Bewegung zunächst Hoffnungen setzen zu können, distanzierte sich jedoch deutlich schon 1934 und gehörte dann zur Widerstandsbewegung gegen Hitler
  • Am Umsturzversuch vom 20. Juli 1944 beteiligt. Am folgenden Tag verhaftet
  • Am 17.1.1945 zum Tode verurteilt.
Familie

Vater:

Kaiser, Ludwig, 1848-1933, Gymnasiallehrer

Mutter:

Mülle, Alma, aus Remscheid

Nachweise

Literatur:

  • Renkhoff, Nassauische Biographie, 2. Aufl., 1992, Nr. 2084, S. 375
  • Städtisches Realgymnasium, 1932, S. 39
  • Friedrich Meinecke, Die deutsche Katastrophe, 2. Aufl. 1946, S. 145 f.
  • Oranienschule, 1957, S. 46-49, 71 f., 80
  • Hoffmann S. 320, 533, 613, 749-751, 758
  • G. van Roon, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 24, 1976, S. 259-286
  • Fabian von Schlabrendorff, Begegnungen in 5 Jahrzehnten, 1979, S. 289-320
  • Leber / Bracher, S. 372-374
  • Schmädeke / Steinbach (s. Register)
  • "Dem Vaterland getreue bis in den Tod, Redaktion Lothar Bembenek, 1989, S. 58-98
  • Bembenek / Ulrich, 1990, S. 35, 389-405
Zitierweise
„Kaiser, Hermann“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119112027> (Stand: 12.8.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde