Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Philipp Ludwig II. Graf von Hanau-Münzenberg
(1576–1612)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Hanau-Münzenberg, Philipp Ludwig II. Graf von [ID = 4326]

* 18.11.1576 Hanau, † 9.8.1612 Hanau, evangelisch-reformiert
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • stud. Herborn (in dieser Zeit Rektor der Hohen Schule zu Herborn), Heidelberg (in dieser Zeit Rektor der Universität zu Heidelberg)
  • wurde unter der Erziehung seines Oheims, Johanns VI. von Nassau-Dillenburg, reformiert und zwang seine Untertanen 1596 beim Regierungsantritt zum Calvinismus überzutreten
  • 1596 Regierungsantritt in Hanau
  • Reisen in die Niederlande, nach Frankreich, Dänemark, Österreich, Ungarn und Italien, studiert in Bologna, Padua, Leiden
  • 1597 Gründer der Hanauer Neustadt durch einen Vertrag mit wallonischen und niederländischen Glaubensflüchtlichen und Tuchhändler-Familien
  • erläßt 1601 eine neue Ratsordnung als Geschäftsordnung für die Räte der Alt- und Neustadt Hanau, schreibt die Bildung von Zünften vor
  • 1603 Privileg für eine zweite Hanauer Judengemeinde
  • ließ ab 1604 einen neuen Kanzleibau errichten, in dem auch das Archiv sortiert wird
  • 1605 Schultheißeninstruktion für Alt- und Neustadt Hanau
  • 1607 Gründer der Hohen Landesschule in Hanau
  • 1607 durch Kaiser Rudolf II. Kaiserlicher Rat
  • 1609 Verwaltungsreform: Kanzlei (Regierung) mit Hofgericht, Kammer und Konsistorium
  • stiftete den 1611 errichteten Gerechtigkeitsbrunnen vor dem Altstädter Rathaus in Hanau
Familie

Vater:

Hanau-Münzenberg, Philipp Ludwig I. Graf von, 1553-1580

Mutter:

Waldeck, Magdalena Gräfin von, 1558-1599

Partner:

Verwandte:

  • Hanau-Münzenberg, Charlotte Louise Gräfin von, 1597-1649
  • Hanau-Münzenberg, Philipp Graf von, 1601-1604
  • Hessen-Kassel, Amalie Elisabeth Landgräfin von, geb. Gräfin von Hanau-Münzenberg <Tochter>, 1602-1654, verheiratet 1619 mit Wilhelm V. Landgraf von Hessen-Kassel1602-1637
  • Wied, Katharina Juliana Gräfin zu, geb. Gräfin von Hanau-Münzenberg <Tochter>, 1604-1668, verheiratet I. 1631 mit Albert Otto II. Graf von Solms-Laubach, † 1639, verheiratet II. 1642 mit Moritz Christian Graf zu Wied, 1640 in Runkel
  • Hanau-Münzenberg, Philipp Moritz Graf von, 1605-1638
  • Hanau-Münzenberg, Wilhelm Reinhard Graf von, 1607-1630
  • Hanau-Münzenberg, Heinrich Ludwig Graf von, 1609-1632, gefallen vor Maastricht
  • Hanau-Münzenberg, Friedrich Ludwig Graf von, 1610-1627, begraben in Sedan
  • Hanau-Münzenberg, Jakob Johann Graf von, 1612-1636, gefallen vor Zabern, begraben in Straßburg, St. Nikolaus
Nachweise

Literatur:

  • Schwennicke, Europäische Stammtafeln NF 16, 1995, T. 160;
  • Ute Müller-Ludolf, Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg (1576-1612). (Q.u.F. zur hess. Geschichte, 83), Darmstadt 1991;
  • Günter Rauch, Zwei Bildungsreisen im Alten Europa. Aus dem Reisetagebuch des Grafen Philipp Ludwig II. von Hanau-Münzenberg 1593/1594, Hanau 1997;
  • Eckhard Meise, Toleranz: Philipp Ludwig II. Graf von Hanau-Münzenberg und die Juden. In: Neues Magazin für Hanauische Geschichte 2007, S. 3-58.

Bildquelle:

Stadtzeit. 400 Jahre Wallonisch-Niederländische Gemeinde und Neustadt Hanau, S. 80

Zitierweise
„Hanau-Münzenberg, Philipp Ludwig II. Graf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/119050870> (Stand: 12.4.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde