Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Luise Charlotte Friederike (Fritze) Riedesel Freifrau zu Eisenbach
(1746–1808)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118881388

Riedesel Freifrau zu Eisenbach, Luise Charlotte Friederike (Fritze) [ID = 7308]

* 11.7.1746 Brandenburg an der Havel, † 29.3.1808 Berlin, evangelisch
Schriftstellerin
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Massow, Luise Charlotte Friederike (Fritze*) von

Wirken

Werke:

  • Berufsreise nach Amerika, Berlin 1800.
  • Briefe und Berichte des Generals und der Generalin v. Riedesel aus den Jahren 1776-1783, Freiburg i.Br. 1881.
  • Letters and Journals. Baroness Fredericke Riedesel. The New York Times & Arno Press, 1968 (ND der Ausgabe von William L. Stone, Lettres and Journals relating to the War of the American Troops an the Capture of the German Troops at Saratoga. By Mrs. General Riedesel, Albany 1867).
Familie

Vater:

Massow, Valentin von, 1712-1775, GND, 1744 Königlich-Preußischer Kammerpräsident in Küstrin, 1746 Präsident der Regierung in Minden, 1760 auch Oberkommissar bei den verbündeten Truppen, 1763 dirigierender Minister beim Generaldirectorium, Königlich-Preußischer Etats- und Kriegsminister, Sohn des Valentin von Massow und der Marie Luise von Schlieffen

Mutter:

Krause (Crausen), Johanna Friederika Freiin von, 1726-1813, Tochter des Johann Rudolf von Krause, Landeshauptmann und Konsistorialpräsident, Oberhofmeister des Herzogs von Württemberg-Oels, und der Christiane Charlotte von Stein-Altenstein

Partner:

Verwandte:

  • Reuß, Auguste Amalie Leopoldine Gräfin, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1771-1805, verheiratet 12.5.1792 mit Heinrich XLIV. Prinz Reuß jüngere Linie
  • Reden, Friederike (Fritze) Gräfin von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1774-1854, Frau auf Buchwald, Königlich-Preußische Hofdame, große Wohltäterin, verheiratet mit Friedrich Wilhelm Graf von Reden, † 1815, Königlich-Preußischer Staatsminister (Schlesischer Bergbau)
  • Riedesel Freiin zu Eisenbach, Karoline <Tochter>, 1776-1861
  • Bernstorff, Amerika Gräfin von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1780-1856, verheiratet Ernst Graf von Bernstorff, auf Gartow
  • Riedesel Freiherr zu Eisenbach, Georg <Sohn>, 1785-1854, auf Neuenhof bei Eisenach, Landmarschall
  • Schöning, Charlotte Hedwig von, geb. Riedesel zu Eisenbach <Tochter>, 1788-1848, verheiratet mit Helmuth von Schöning, auf Schönrade
  • Massow, Friedrich Ewald Ernst von <Bruder>, 1750-1791, Königlich-Preußischer Geheimer Finanzrat, Präsident der Westpreußischen Kriegs- und Domänenkammer in Marienwerder, verheiratet mit Wilhelmine von Seydlitz
  • Massow, Valentin von <Bruder>, 1752-1817, auf Steinhöfel, Königlich-Preußischer Obermarschall, verheiratet mit Charlotte Auguste Gräfin von Blumenthal
  • Schack, Elisabeth Henriette von <Schwester>, † 1801, verheiratet mit Georg von Schack, † 1794, Major, Königlich-Preußischer Gouverneur des Erbprinzen
Nachweise

Literatur:

  • Wilhelm von Massow, Die Massows. Geschichte einer pommerschen Adelsfamilie, Halle an der Saale 1931, S. 220f. und 381f.

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Leben

Über ihr Buch „Die Berufsreise nach Amerika“ schreibt A. F. C. Vilmar in seiner Autobiographie, die Schöpfungen seiner Einbildungskraft seien „höchst realistisch-prosaisch“ gewesen, „wie denn das tüchtige realistische Buch der Frau Generalin von Riedesel ‚Die Berufsreise nach Amerika’, welches mir in meinem frühen Knabenalter in die Hände fiel, einen ganz unglaublichen Eindruck auf mich machte und meinen Phantasien auf das genaueste als gewünschte Wirklichkeit entsprach.“ Gerland, Grundlage zu einer Hessischen Gelehrten-, Schriftsteller-, und Künstler-Geschichte von 1831 bis auf die neueste Zeit, Bd. 1, Kassel 1863, S. 122

Zitierweise
„Riedesel Freifrau zu Eisenbach, Luise Charlotte Friederike (Fritze)“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118881388> (Stand: 9.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde