Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Paul Camille von Denis
(1795–1872)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Denis, Paul Camille von [ID = 6440]

* 26.6.1795 Les Salles Schloss bei Montier-en-Der (Dep. Haute-Marne, Frankreich), † 3.9.1872 Dürkheim (Pfalz), katholisch
Oberbaurat, Ingenieur, Eisenbahningenieur
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Besuch des Lyceum Louis le Grand in Paris
  • 1814/15 Studium an der Pariser Polytechnischen Hochschule
  • 1816 Baukondukteur in Germersheim
  • 1821 als Baubeamter in Kaiserslautern Pate bei Paul Martin, 1821-1901, später Historienmaler
  • 1822-1826 Inspektionsingenieur in Speyer
  • Ab 1826 Ingenieur I. Klasse in Zweibrücken
  • 1832 Beitritt in den „Deutschen Preß- und Vaterlandsverein“, Hauptfinancier
  • 1832-1835 Reise nach England und Amerika (jurist. Gründe)
  • 1834/35 Bau und Eröffnung der ersten deutschen Eisenbahnlinie (Bayerische Ludwigsbahn)
  • 1838-1840 Bau der „Taunusbahn“
  • 1844–1849 Bau der Pfälzischen Ludwigsbahn, weitere Eisenbahnprojekte in der Pfalz und in Hessen
  • Kreisbaurat und Direktor der Pfälzischen Ludwigsbahn
  • 1865 Vorsitzender der Planungskommission der Rheinbrücke Mannheim-Ludwigshafen
  • 1866 Pensionierung
  • 1852 Ritterkreuz Philipp des Großmütigen
  • 26.11.1852 Königlich Bayerischer Civil-Verdienstorden
  • Träger des Kreuzes der Ehrenlegion
Familie

Vater:

Denis, Peter, Mainzer Stadtrat

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikipedia (via Wikimedia Commons: Datei:Paul-Camille von Denis)

Zitierweise
„Denis, Paul Camille von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118878999> (Stand: 25.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde