Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Friedrich von Meyer
(1772–1849)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118874470

Meyer, Johann Friedrich von [ID = 4973]

* 12.9.1772 Frankfurt am Main, † 28.1.1849 Frankfurt am Main, evangelisch
Dr. jur.; Dr. phil.; Dr. theol. h.c. – Jurist, Theologe, Politiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Jurastudium in Göttingen
  • Hörer philosophischer und naturwissenschaftlicher Vorlesungen in Leipzig
  • 1799 Praktikant am Reichskammergericht in Wetzlar
  • 1807 Stadtgerichtsrat in Frankfurt
  • ab 1807 intensives Studium der Bibel, Herausgeber der „Bibeldeutungen“
  • 1816 Gründer der Frankfurter Bibelgesellschaft
  • 1825, 1839, 1843 älteren Bürgermeisters
  • Gerichtsschultheiß und Oberappellationspräsident
  • ab 1837 Vertreter der vier Freien Städte beim Deutschen Bundestag
  • wohnte Große Bockenheimergasse 28

Funktion:

  • Frankfurt am Main, älterer Bürgermeister, 1825, 1839, 1843
  • Deutscher Bund, Gesandter der Freien Stadt Frankfurt am Main, 1837
Familie

Vater:

Meyer, Johann Anton von, 1734-1800, Kaufmann, Inhaber eines Blechwalzwerks in Frankfurt am Main, Senior des Bürgerausschusses, Reichsadel 1789

Mutter:

Mühl, Anna Catharina, 1735–1797

Partner:

  • Zwackh, Franziska von, * München 14.6.1780, † Frankfurt am Main 27.1.1849, katholisch, Heirat Wetzlar 11.7.1795, Tochter des Franz Xaver von Zwackh zu Holtzhausen, 1756–1843, GND, WGR, Gesandter, zuletzt Generalkommissär u. Regierungspräsident des Rheinkreises bis 1817, und der Margarethe von Weinbach, 1760–1823

Verwandte:

  • Stengel, Julie Freifrau von, geb. von Meyer <Tochter>, 1796–1883, verheiratet 12.11.1816 mit Karl Freiherr von Stengel, 1784–1865, GND, Regierungspräsident von Schwaben, dann Appellationsgerichtspräsident
  • Meyer, Philipp Anton Guido* von <Sohn>, 1798–1869, Legationsrat, Bevollmächtigter beim Bundestag in Frankfurt am Main, Schriftsteller
  • Meyer, Karl Franz Theobald* von <Sohn>, 1799-1803
  • Meyer, Christian Erich Hermann* von <Sohn>, 1801-1869, Paläontologe, Kontrolleur der Bundeskasse
  • Schanzenbach, Amanda, geb. von Meyer <Tochter>, 1803–1887, verheiratet Frankfurt am Main 3.7.1826 mit Konrad Schanzenbach, 1786-1854, Vorstand des Stadtrentamts in München
  • Aldefeld, Sophie* Friederike, geb. von Meyer <Tochter>, 1804–1886, verheiratet 27.5.1828 mit Wilhelm Aldefeld, 1796-1838, Secretär, Oberpostmeister in Neuwied
  • Meier, Ernst von <Verwandter>, 1832–1911, GND, Jurist, Professor, Universitäts-Kurator, Stadtverordneter
Nachweise

Quellen:

  • Nachlaß: Erlangen, Theologischen Fakultät der Universität
  • Gerhard von Meyer, Stammtafeln I-VI [der Familie Meyer aus Hildesheim], Mskr., Kopien im Institut für Personengeschichte, Bensheim

Literatur:

Bildquelle:

Wikipedia (Datei:Johann Friedrich von Meyer)

Zitierweise
„Meyer, Johann Friedrich von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118874470> (Stand: 10.10.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde