Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Wilhelm V. Landgraf von Hessen-Kassel
(1602–1637)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Hessen-Kassel, Wilhelm V. Landgraf von [ID = 4343]

* 13.2.1602 Kassel, † 21.9.1637 Leer Ostfriesland, Begräbnisort: Kassel Martinskirche, 23.4.1640, evangelisch-reformiert
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Hessen-Kassel, Wilhelm der Beständige Landgraf von
Wirken

Werdegang:

  • 1608 Immatrikulation an der Universität Marburg
  • 1.1.1610 zum Rektor der Universität gewählt
  • 11.9.1612 Koadjutor, Condominus und Mitherr des Stifts Hersfeld
  • 7.8.1617 von König Ludwig von Frankreich zum General aller Truppen, die der König in Deutschland im Sold haben und werben lassen würde, ernannt
  • Regierender Landgraf seit 17.3.1627

Funktion:

  • Marburg, Universität, Rektor, 1610
Familie

Vater:

Hessen, Moritz I. Landgraf von

Mutter:

Solms-Laubach, Agnes Gräfin von

Partner:

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Moritz der Gelehrte. Ein Renaissancefürst in Europa, S. 47. – Gemälde eines unbekannten Malers, 1615. Original: Hessische Hausstiftung, Schloss Fasanerie (Ausschnitt).

Zitierweise
„Hessen-Kassel, Wilhelm V. Landgraf von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118807331> (Stand: 3.8.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde