Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Wolff
(1900–1984)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Wolff, Karl [ID = 2154]

* 13.5.1900 Darmstadt, † 5.7.1984 Rosenheim, evangelisch
Offizier, Kaufmann
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Ghz. Hess. Leib-Rgt., EK I im Ersten Weltkrieg
  • gründet die Annocen-Exepedition (Werbeagentur) Wolff & Roemheld, die spätere Werbeagentur Linnebach
  • SS-Gruppenführer, Chef. d. Persönlichen Stabes RF-SS

Werke:

  • Mit Wissen Hitlers. Stegen am Ammersee: Druffel & Vowinckel, 2008.
Familie

Vater:

Wolff, Karl, 1871-1916, Dr.jur., Landgerichtsrat

Mutter:

Ulrich, Elisabeth Luise, aus Büdingen, 1872-1939

Partner:

  • Römheld, Frieda* Ludwiga von, * Darmstadt 30.6.1901, † München 11.4.1988, Heirat Darmstadt 20.8.1923, geschieden 6.3.1943, mit Hitlers Genehmigung, Tochter des Gustav von Römheld, Kabinettschef des Großherzogs von Hessen u. bei Rhein, und der Elsa Knöckel
  • Christensen, Inge, * Hamburg 2.2.1904, † Grabs, Kanton St. Gallen, 7.12.1983, Heirat Hohenlychen 9.3.1943, sie verheiratet I. Hamburg 1925 mit Richard Michael, Architekt, verheiratet II. 1928 mit Heinrich Graf von Bernstorff, † 1935, Dr.jur., Landrat a.D., Tochter des Ludolph Christensen, Kaufmann, und der Anna Elisabeth Kaper

Verwandte:

  • fünf Kinder
Nachweise

Literatur:

  • Stadtlexikon Darmstadt, 2006, S. 1004 (Eckhart G. Franz)
  • Jochen von Lang, Der Adjutant. Karl Wolff, der Mann zwischen Hitler und Himmler. Unter Mitarbeit von Claus Sibyll. München: Herbig, 1985;
  • Ruth-Bettina Birn-Hartmann, Die höheren SS- und Polizeiführer, 1986, S. 348-349;
  • Kerstin von Lingen, SS und Secret Service. Paderborn: Schöningh, 2010.

Bildquelle:

Bundesarchiv, Bild 146-1969-171-29 / Friedrich Franz Bauer / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv Bild 146-1969-171-29, Karl Wolff, CC BY-SA 3.0 DE (beschnitten)

Zitierweise
„Wolff, Karl“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118806998> (Stand: 31.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde