Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Vogt, Carl August Christoph [ID = 12729]

* 5.7.1817 Gießen, † 5.5.1895 Genf, evangelisch
Prof. Dr. med. – Naturwissenschaftler, Zoologe, Geologe, Mediziner, Schriftsteller, Politiker, Abgeordneter
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 1833 Studium der Medizin an der Universität Gießen
  • 1834 Studium der Chemie an der Universität Gießen bei Justus von Liebig
  • 1835 Studium der Medizin und Anatomie an der Universiät Bern
  • 1839 Promotion zum Dr. med. an der Universität Bern
  • 1839-1844 Arbeit als Zoologe in Neuenburg in der Schweiz
  • 1845 Studium an der Sorbonne und Arbeit als Zoologe in Paris
  • 1847 auf Empfehlung von Justus von Liebig und Alexander Humbold (1769-1859) Berufung auf den neugeschaffenen Lehrstuhl für Zoologie an der Universität Gießen
  • 1848-1849 Mitglied des Frankfurter Vorparlaments, Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung (Rumpfparlament) als Abgeordneter für das Großherzogtum Hessen, Wahlkreis 6 Gießen (1848 Deutscher Hof, 1848-1849 Märzverein)
  • 1849 Amtsenthebung und Anklage wegen Hoch- und Landesverrats sowie Aufruf zum Aufruhr vor dem Kriminalgericht in Gießen, Flucht nach Bern in die Schweiz
  • Einbürgerung in der Schweiz
  • 21.1.1850-1850 Mitglied der Zweiten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen für den Wahlbezirk Oberhessen 1 Gießen
  • 1850-1852 Privatgelehrter in Nizza
  • 1852 ordentlicher Professor für Geologie an der Universität Genf
  • 1856-1862 Mitglied des Großen Rats von Republik und Kanton Genf (radikal, entspricht „freisinnig“ in Deutschland)
  • 1856-1881 Mitglied des Eidgenössischen Ständerats
  • 1870-1880 Mitglied des Großen Rats von Republik und Kanton Genf (radikal, entspricht „freisinnig“ in Deutschland)
  • 1878-1881 Mitglied des Nationalrats der Schweizerischen Eidgenossenschaft (radkial dissident, d. h. er gehört als Freisinniger nicht der freisinnigen Fraktion an)
  • 1872 Professor für Paläontologie, Zoologie und vergleichende Anatomie an der Universität Genf
  • 1874-1876 erster Rektor der Universiät Genf
  • Vertreter der Evolutionstheorie des britischen Naturforschers Charles Darwin (1809-1882), Spitzname „der Gießener Affen-Vogt“

Role:

  • Hessen, Großherzogtum, 12. Landtag, 2. Kammer, Mitglied, 1850

Netzwerk:

Academic Vita:

  • Gießen, Universität // Zoologie / ordentlicher Professor / 1847-1849
  • Genf, Universität // Geologie / ordentlicher Professor / 1852-1872
  • Genf, Universität // Paläontologie, Zoologie und vergleichende Anatomie / ordentlicher Professor / 1872-

(Art-) Works:

Family Members

Father:

Vogt, Philipp Friedrich Wilhelm*, 1789–1861, Professor der Medizin

Mother:

Follenius, Luise, 1797-1877

Partner(s):

  • Michel, Marianne Anna Marie, 1827-1902, Heirat Interlaken 1853

Relatives:

  • Pringsheim, Lily <Enkelin>, 1887-1954, Schriftstellerin, Abgeordnete
  • Follen, Karl <Onkel>, 1796-1840, Politiker, Prediger, Professor, Dichter
References

Sources:

Bibliography:

Image Source:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 915. - Original: Staatsarchiv Darmstadt

Citation
„Vogt, Carl August Christoph“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118769014> (Stand: 18.5.2021)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde