Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Anna Fürstin von Oranien
(1544–1577)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Oranien, Anna Fürstin von [ID = 2316]

* 23.12.1544 Dresden, † 18.12.1577 Dresden, Begräbnisort: Meißen, evangelisch-lutherisch
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Geburtsname:

Sachsen, Anna Herzogin von

Weitere Namen:

  • Nassau-Oranien, Anna Fürstin von
Wirken

Werdegang:

  • 1555 als Vollwaise in der Hand ihre Onkels August Kurfürst von Sachsen
  • wenig attraktiv, durch ihr Schicksal gezeichnet, aber sehr vermögend wurde sie aus dynastischen Gründen verheiratet
  • 1561-1567 unglückliche Ehejahre in Breda
  • bis Oktober 1568 im Dillenburger Schloß
  • 1568-1570 in Köln, nicht eheliche Verbindung mit ihrem Rechtsbeistand Jan Rubens
  • 1571 Ehescheidung
  • Herbst 1572-Ende 1575 auf Burg Beilstein gefangen gesetzt
  • 1575-1576 im Schloß Zeitz, dann in Dresden gefangen gehalten und zunehmend melancholisch, geisteskrank
Familie

Vater:

Sachsen, Moritz Herzog und Kurfürst von, 1521–1553

Mutter:

Hessen, Agnes Prinzessin von, 1504–1567, Tochter des Landgrafen Philipp des Großmütigen

Partner:

Verwandte:

  • Welschenengsten gen. Bernkott, Christine von, geb. von Diez <Tochter>, aus der Verbindung mit Jan Rubens, 1571-1638, verheiratet mit Johann Wilhelm von Welschenengsten gen. Bernkott, † 1636, Oberstlieutenant, Amtmann
  • Nassau-Dillenburg Anna Gräfin zu, geb. Prinzessin von Nassau-Oranien <Tochter>, 1563-1588, verheiratet mit Wilhelm Ludwig Graf zu Nassau-Dillenburg
  • Nassau-Oranien, Moritz Prinz von <Sohn>, 1567–1625, General, Statthalter
  • Crato Emilia de, geb. Prinzessin von Nassau-Oranien <Tochter>, * Köln 10.4.1569, † Genf 1629, verheiratet mit Manuel de Crato (Portugal)
Nachweise

Literatur:

  • NDB 1, 1953, S. 302 (Hellmut Kretzschmar);
  • Renkhoff, Nassauische Biographie 2. Aufl., 1992, Nr. 3065;
  • H. Kruse, Wilhelm von Oranien und Anna von Sachsen. In: Nassau. Annalen 1934, S. 1-184;
  • Otto Rombach, Anna van Oranien, Zwolle, 1961.
Zitierweise
„Oranien, Anna Fürstin von“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118738054> (Stand: 28.8.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde