Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Wilhelm Heinrich Freiherr du Bos du Thil
(1777–1859)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Bos du Thil, Carl Wilhelm Heinrich Freiherr du [ID = 958]

* 22.4.1777 Braunfels, † 17.5.1859 Darmstadt, evangelisch-reformiert
Jurist, Staatsminister, Gesandter, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Unterricht im Elternhaus
  • 1787 in Neufchatel, dann der Karlsschule in Stuttgart
  • 1793-1795 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Tübingen
  • 1795-1798 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Göttingen
  • 1798-1799 Ausbildung am Reichskammergericht in Wetzlar
  • 1799 Solmsischer Assessor in Braunfels
  • 1801 Wirklicher Regierungsrat am solms-braunfelsischen Regierungskolleg
  • 1801 Bildungsurlaub in Paris
  • 1802 Kammerherr in Darmstadt
  • 1803-1805 Regierungsrat in Darmstadt
  • 1805-1807 im Verwaltungsdienst der Provinz Starkenburg
  • 1806 beteiligt an den Verhandlungen zum Anschluss an den Rheinbund
  • 1807-1809 Bildungsurlaub in Frankreich und Italien
  • 14.8.1809 Geheimer Legationsrat und Mitglied der Gesetzgebungskommission
  • 31.7.1810 Großherzoglich-Hessischer Oberschenk
  • 1811 Hofmarschall
  • Geheimrat
  • 24.12.1813-1819 Geheimer Referendar im Staatsministerium
  • 31.12.1818 Wirklicher Geheimrat
  • 1819/1820 auf den Wiener Ministerkonferenzen
  • 1820-1847 im 1.-10. Landtag als berufenes Mitglied auf Lebenszeit Abgeordneter der Ersten Kammer der Landstände des Großherzogtum Hessen in Darmstadt, 3.5.1820 Ernennung, 21.6.1820 Eid, Ausscheiden durch Verzicht vor dem 11. Landtag
  • Juni 1820 Minister
  • April 1821 Minister des Auswärtigen, Minister des Großherzoglichen Hauses und bis 1829 Minister der Finanzen
  • 1821 Gesandter am Deutschen Bundestag in Frankfurt am Main
  • 1828 Verhandlungen zum Abschluss des Zollvereins mit Preußen
  • seit Februar 1829 dirigierender Staatsminister, zugleich Minister des Innern und der Justiz
  • 1834 auf den Wiener Ministerkonferenzen
  • 5.3.1848 Abschied in den Ruhestand auf eigenen Wunsch

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, Minister des Auswärtigen, 1821
  • Hessen, Großherzogtum, Minister der Finanzen, 1821-1829
  • Hessen, Großherzogtum, Minister des Großherzoglichen Hauses, 1821-1829
  • Hessen, Großherzogtum, Bundestagsgesandter, 1821-1829
  • Hessen, Großherzogtum, dirigierender Staatsminister, 1829
  • Hessen, Großherzogtum, 01. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1820-1821
  • Hessen, Großherzogtum, 02. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1823-1824
  • Hessen, Großherzogtum, 03. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1826-1827
  • Hessen, Großherzogtum, 04. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1829-1830
  • Hessen, Großherzogtum, 05. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1832-1833
  • Hessen, Großherzogtum, 06. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1834
  • Hessen, Großherzogtum, 07. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1835-1836
  • Hessen, Großherzogtum, 08. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1838-1841
  • Hessen, Großherzogtum, 09. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1841-1842
  • Hessen, Großherzogtum, 10. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1844-1847
Familie

Vater:

Bos du Thil, Ferdinand du, 1728-1813, Braunschweigischer Oberstleutnant und Hofmarschall

Mutter:

Roeder von Diersburg, Friederike Luise Albertine Freiin, 1750-1802

Partner:

  • Günderrode, Wilhelmine* Luise Auguste Justine, (⚭ Kirchheimbolanden 5.2.1804) * Karlsruhe 10.3.1782, † Darmstadt 20.6.1819, Großherzoglich-Hessische Palastdame, Tochter des Hector Wilhelm Freiherr von Günderrode und der Louise von Günderrode
  • Ketelhodt, Franziska Caroline Ulrike*, * Rudolstadt 6.9.1784, † Darmstadt 16.2.1836, lutherisch, (sie verheiratet I. Frankfurt am Main 26.3.1806, geschieden Darmstadt 3.1.1821, mit Christian von Fabrice, 1782-1842, Großherzoglich-Hessischer Oberstallmeister, Exzellenz, dieser verheiratet II. 1821 Maria Friederike Auguste von Günderrode, 1797-1856, Tochter des Johann Friedrich Freiherr v. K., Hofmarschall und Oberstallmeister in Rudolstadt, und der Friederike von Sommer)
  • Rotsmann, Friederike Freiin von, * Homburg v.d.H. 24.6.1811, † Darmstadt 28.7.1891, 1855 Großherzoglich-Hessische Oberhofmeisterin, Ehrendame des Bayerischen Theresien-Ordens, Tochter des Ludwig Freiherr Rotsmann, Großherzoglich-Hessischer Major a. D., und der Friederike Schneider

Verwandte:

Nachweise

Quellen:

  • Staatsarchiv Darmstadt: O 30 du Thil

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 984. - Original: Staatsarchiv Darmstadt

Zitierweise
„Bos du Thil, Carl Wilhelm Heinrich Freiherr du“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118680986> (Stand: 3.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde