Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Kurt Fritz Johannes Blaum
(1884–1970)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118663860

Blaum, Kurt Fritz Johannes [ID = 6515]

* 10.4.1884 Straßburg, † 26.11.1970 Bad Homburg vor der Höhe, Begräbnisort: Hanau Hauptfriedhof, evangelisch
Dr. rer. pol. – Oberbürgermeister
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Blaum, Curt* Fritz Johannes
Wirken

Werdegang:

  • 1890-1903 Besuch des Lyceums in Straßburg, 1903 Abitur
  • 1903/04 Einjährig-Freiwilliger
  • 1907-1908 Studium der Rechtswissenschaft und Nationalökonomie an den Universitäten Kiel und Straßburg
  • 1908 Militärdienst als Einjährig-Freiwilliger
  • 1910 Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Straßburg
  • 1912 Assessor, in Straßburg zunächst Verwaltungsdirektor des Armenwesens, Entwicklung des "Straßburger System" der sozialen Fürsorge
  • 1914 mit Beginn des Ersten Weltkrieges Hauptmann der Reserve
  • 1916-1933 und 1946-1953 Mitglied des Hauptausschusses des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge
  • 1919-1921 Vortragender Rat (Regierungsrat) in Württemberg
  • Mitglied der Deutschen Demokratischen Partei
  • 29.12.1921-31.5.1933 Oberbürgermeister von Hanau
  • 1.4.1933 Beurlaubung, zum 28.12.1933 in Ruhestand versetzt
  • anschließend Tätigkeit als Wirtschaftsberater und wissenschaftliche Publikationen
  • 1941/42 als Hauptmann der Reserve im Rüstungskommando Frankfurt
  • 1942-1944 Dienstverpflichtung als Betriebsführer der Motorenfabrik Oberursel AG
  • 2.4.1945 kommissarischer Oberbürgermeister in Hanau
  • 5.7.1945 kommissarischer Oberbürgermeister in Frankfurt am Main als Nachfolger von Wilhelm Hollbach
  • 25.7.1946 Kandidat der CDU bei der Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt am Main, Niederlage gegen Walter Kolb
  • 1946-1951 Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, 1949/50 Geschäftsführer
  • 1946-1962 Präsident der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt am Main und des Hessischen Roten Kreuzes
  • Berater für die Währungsreform 1948
  • 1952 Verleihung des Großen Bundesverdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland

Funktion:

  • Hanau, Oberbürgermeister, 1921-1933
  • Hanau, Oberbürgermeister, 1945
  • Frankfurt am Main, Oberbürgermeister, 1945-1946

Lebensorte:

  • Straßburg; Kiel; Hanau; Frankfurt am Main
Familie

Vater:

Blaum, Rudolf* Albert Valentin, Dr., Oberlehrer, Studienprofessor am staatlichen humanistischen Lyceum

Mutter:

Woehler, Martha* Elisabeth

Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Medienzentrum Hanau-Bildarchiv

Zitierweise
„Blaum, Kurt Fritz Johannes“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118663860> (Stand: 11.9.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde