Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Hans Achinger
(1899–1981)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Achinger, Hans [ID = 623]

* 5.10.1899 Elberfeld, † 6.7.1981 Frankfurt am Main
Prof. Dr. rer. pol. – Nationalökonom, Sozialwissenschaftler, Hochschullehrer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Studium der Nationalökonomie an den Universitäten Köln, Berlin und Frankfurt am Main
  • Promotion und Habilitation
  • nach 1923 Geschäftsführer der Centrale für private Fürsorge
  • 1937–1945 an der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
  • ab 1952 Professor an der Universität Frankfurt am Main
  • 1955 mit Joseph Höffner, Hans Muthesius und Ludwig Neundörfer Erarbeitung der Rothenfelser Denkschrift zur „Neuordnung der Sozialen Leistungen“ im Auftrag von Konrad Adenauer; darin praktische Vorschläge zu einer Sozialreform entwickelt

Werke:

Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Achinger, Hans“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118646729> (Stand: 5.10.2016)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde