Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

August Nikolaus Otto
(1832–1891)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Otto, August Nikolaus [ID = 3682]

* 14.6.1832 Holzhausen an der Haide, † 26.1.1891 Köln
Dr. phil. h.c. – Handlungsreisender, Erfinder, Unternehmer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Handlungsreisender in Nastätten, Frankfurt am Main und Köln
  • 1862 Erfinder einer Gasmaschine
  • 1864 zusammen mit dem Ingenieur Eugen Langen Gründer der Firma N. A. Otto & Co. in Köln
  • 1867 Goldene Medaille der Pariser Weltausstellung für seine atmosphärische Gasmaschine
  • 1869 Verlegung der Werkstätte nach Köln-Deutz
  • 1872 "Gasmotorenfabrik Deutz"
  • 1976 mit Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach Entwicklung des ersten Viertakt-Motors
Familie

Vater:

Otto, Philipp Wilhelm d.J., 1777-1833, Gastwirt, Posthalter und Landwirt in Holzhausen, Sohn des Philipp Wilhelm d.Ä. Otto und der Anna Maria Funck, aus Hausen vor der Höhe

Mutter:

Kayser, Anna Catharina, 1794-1860, aus Laufenselden, Tochter des Johann Jacob Kayser, Hessen-Rotenburgischer Schultheiß in Laufenselden, und der Anna Maria Butzbach

Partner:

  • Gossi, Anna, (⚭ Köln 23.5.1868) 1839-1914, aus Wallerfangen
Nachweise

Literatur:

  • Manfred Hofmann, Die Ahnen des Erfinders des Viertakt-Motors August Nikolaus Otto (1832-1891). In: Hessische Familienkunde Bd. 2, 1952, Sp. 145-146

Bildquelle:

Wikipedia (Datei:Nicolaus-August-Otto)

Zitierweise
„Otto, August Nikolaus“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118590855> (Stand: 26.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde