Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Ulrich Noack
(1899–1974)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Noack, Ulrich [ID = 1733]

* 2.6.1899 Darmstadt, † 14.11.1974 Würzburg, evangelisch
Dr. phil. – Politiker, Historiker
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Mitbegründer der CDU in Greifswald
  • Berater des hessischen Ministerpräsidenten
  • 1946-1964 ordentlicher Professor für Mittlere und Neuere Geschichte in Würzburg
  • Mitbegründer des Nauheimer Kreises
Familie

Vater:

Noack, Ferdinand, 1865, Dr. phil., Professor der Archäologie in Berlin, Sohn des Theodor Noack, Pfarrer in Bessungen, und der Charlotte Luise Frey

Mutter:

Hartleben, Else, 1870, Tochter des Hermann Hartleben, Berghauptmann, und der Elwine Angerstein

Partner:

  • Holst, Valborg, Heirat Oslo 1.3.1927, Tochter des Axel Holst, Professor in Oslo
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Noack, Ulrich“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118588362> (Stand: 18.8.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde