Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Thomas Mann
(1875–1955)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Mann, Thomas [ID = 4883]

* 6.6.1875 Lübeck, † 12.8.1955 Kilchberg bei Zürich, evangelisch
Prof. Dr. phil. h.c.; Dr. jur. h.c.; Dr. rer. nat. – Schriftsteller
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1907 Aufenthalt in Frankfurt am Main
  • 1915 erscheinen in der FZ Manns „Gedanken zum Krieg“
  • Ansprachen im Rahmen des Goethejahres 1932 in Frankfurt
  • 1949 Vortrag in Frankfurt anlässlich des 200. Geburtstages Goethes
Familie

Vater:

Mann, Heinrich, 1840-1891, Getreide- und Speditionskaufmann in Lübeck, 1877 niederländischer Konsul, Senator der Freien Stadt Lübeck, Sohn des Johann Siegmund, 1797-1863, Kaufmann, niederländischer Konsul, und der Elisabeth Marty

Mutter:

Bruhns, Julia, 1851-1923, Tochter des Johann Ludwig Hermann Bruhns, 1821-1893, Kaufmann und Pflanzer in Brasilien, und der Maria da Silva

Partner:

  • Pringsheim, Katharina (Katia), 1883-1980, Heirat 1905, Tochter des Alfred Pringsheim, 1850-1941, Professor der Mathematik, und der Hedwig Dohm, 1855-1942, Schauspielerin

Verwandte:

  • Mann, Klaus <Sohn>, Schauspieler, Regisseur
  • Mann, Golo <Sohn>, Historiker
  • Mann, Heinrich <Bruder>, Schriftsteller
  • Mann, Carl Victor <Bruder>, 1890-1949, Landwirt und Bankdirektor in München
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Mann, Thomas“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118577166> (Stand: 7.6.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde