Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Theodor Heuss
(1884–1963)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Heuss, Theodor [ID = 1347]

* 31.1.1884 Brackenheim bei Heilbronn, † 12.12.1963 Stuttgart, evangelisch
Dr. phil. – Politiker, Publizist, Bundespräsident
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1913 Chefredakteur der demokratischen "Neckar-Zeitung" in Heilbronn
  • Schriftleiter der Zeitschrift "März"
  • 1918 Schriftleiter der Zeitschrift „Deutsche Politik, Wochenschrift für Welt- und Kulturpolitik“ in Berlin
  • 1920-1924 Studienleiter in der Deutschen Hochschule für Politik. Neröom
  • 1919 Stadtverordneter in Berlin-Schöneberg
  • 1929-1931 Stadtverordneter in Groß-Berlin
  • 1924-1933 Mitglied des Reichstags (DDP)
  • 1933-1936 Redakteur der "Hilfe", biographische Studien
  • 1945 Mit-Lizenzträger der Rhein-Neckar-Zeitung in Heidelberg
  • 1945 Minister für Kultus in der ersten Baden-Württemberg. Landesregierung von Reinhold Maier
  • Aufbau der liberalen Partei in Südwestdeutschland
  • 1949-1959 Präsident der Bundesrepublik Deutschland
  • 1955 Ehrenbürger der Stadt Darmstadt
Familie

Vater:

Heuss, Ludwig, 1853–1903, Regierungsbaumeister für Straßenbau, Sohn des Georg Ludwig Heuss, Kaufmann in Heilbronn, aus einer Schifferfamilie in Haßmersheim am Neckar, und der Friederike Kallenberger

Mutter:

Gümbel, Elisabeth Auguste Friederike, 1853–1927, Tochter des Hermann Heinrich Gümbel, 1814–1883, Oberförster in Wolfstein, und der Margarete Obermaier

Partner:

  • Knapp, Elly, 1881-1952, Heirat Straßburg 11.4.1908, Tochter des Georg Friedrich* Knapp, 1842-1926, Professor in Leipzig, Straßburg, und der Lydia Karganoff

Verwandte:

  • Heuss, Ernst Ludwig <Sohn>, 1910–1967, Dr.jur., Geschäftsführender Gesellschafter der Wybert GmbH
  • Gümbel, Theodor <Großonkel>, † 1858, Botaniker
  • Gümbel, Wilhelm von <Großonkel>, † 1898, Geologe
  • Heuss, Hermann <Bruder>, 1882–1959, Professor an der Akademie für Technik in Chemnitz
Nachweise

Literatur:

  • NDB 9, 1972, S. 52-56 (Eberhard Pikart);
  • Stadtlexikon Darmstadt, 2006, S. 387-388;
  • Ruth Wagner, Theodor Heuss. Ein Leitbild des Liberalismus, Wiesabden: Karl-Hermann-Flach-Stiftung e.V., 1984.

Bildquelle:

Bundesarchiv, Bild 146-1983-098-20a (via Wikimedia-Commons: Datei:Bundesarchiv_Bild_146-1983-098-20a,_Heuss); CC-BY-SA

Zitierweise
„Heuss, Theodor“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118550578> (Stand: 5.7.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde