Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Alfred Dregger
(1920–2002)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118527282

Dregger, Alfred [ID = 1077]

* 10.12.1920 Münster, † 29.6.2002 Fulda, katholisch
Dr. – Jurist, Politiker, Oberbürgermeister, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Humanistisches Gymnasium Werl, Abitur 1939
  • 1939/45 Wehrdienst, Hauptmann
  • 1.9.1940 Mitglied der NSDAP
  • 1946-1953 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Tübingen und Marburg
  • 9.9.1950 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Marburg
  • 1953 große Staatsprüfung
  • 1954-1956 Referent in Verbänden
  • 1956-1970 Oberbürgermeister der Stadt Fulda
  • 1.12.1962-5.12.1972 (Mandatsniederlegung, Nachfolger: Winfried Rippert), 1.-20.12.1974 (Mandatsniederlegung, Nachfolger: Gerald Weiss) und 1.-4.12.1978 (Mandatsniederlegung, Nachfolger: Gerhard Keil) Mitglied des Hessischen Landtags, dort 1.1968-17.11.1970 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion und 17.11.1970-28.11.1972 Vorsitzender der CDU-Fraktion
  • 1965-1967 Präsident des Deutschen Städtetages, dort 1967-1970 Vizepräsident
  • 12.1967-12.1982 Landesvorsitzender der CDU Hessen
  • 1969 Mitglied der 5., 1976 der 6., 1979 der 7., 1984 der 8., 1989 der 9 und 1994 der 10. Bundesversammlung
  • ab 1969 Mitglied im CDU-Bundesvorstand, stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender bzw. Mitglied des Parteipräsidiums
  • 1970 Ehrenbürger der Stadt Fulda
  • 1970-1983 Vorstandsmitglied der Überlandwerke Fulda AG
  • 13.12.1972-1998 Mitglied des Deutschen Bundestages, dort 1976-1982 stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 8.1.1982-11.1991 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 1977 Großes Bundesverdienstkreuz
  • 1980 Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern
  • 1984 Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband
  • 1985 Großkreuz des Bundesverdienstkreuzes
  • 1989 Schlesierschild
  • 1990 Konrad-Adenauer-Preis der Deutschland-Stiftung (Freiheitspreis)

Funktion:

  • Fulda, Oberbürgermeister, 1956-1970
  • Hessen, 05. Landtag, Mitglied (CDU), 1962-1966
  • Hessen, 06. Landtag, Mitglied (CDU), 1966-1970
  • Hessen, 07. Landtag, Mitglied (CDU), 1970-1972
  • Hessen, 08. Landtag, Mitglied (CDU), 1974
  • Hessen, 09. Landtag, Mitglied (CDU), 1978
  • Deutschland, Bundesrepublik, Bundestag, Mitglied, 1972-1998

Werke:

Familie

Vater:

Dregger, Alfred, Offizier, Verlagsdirektor

Mutter:

Sasse, Änne

Partner:

  • Hillenhinrichs, Dagmar, Heirat 1952, Dipl.-Volkswirtin

Verwandte:

  • Dregger, Wolfgang <Sohn>, † 1972
  • Dregger, Meinulf <Sohn>
  • Dregger, Burkard <Sohn>, Rechtsanwalt in Berlin, 2011 Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, 2018 Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus
Nachweise

Literatur:

  • Habel, Wer ist Wer? XXXVII. Ausgabe 1998/99, S.271-272
  • Lengemann, MdL Hessen 1808–1996. Biographischer Index, Marburg 1996, S. 111
  • Lengemann, Das Hessen-Parlament 1946–1986, Frankfurt am Main 1986, S. 237
  • Albrecht Kirschner, Abschlussbericht der Arbeitsgruppe zur Vorstudie „NS-Vergangenheit ehemaliger hessischer Landtagsabgeordneter“ der Kommission des Hessischen Landtags für das Forschungsvorhaben „Politische und parlamentarische Geschichte des Landes Hessen“, Wiesbaden 2013
  • Alfred Dregger für Fulda und Deutschland : [Stationen eines charismatischen Politikers] / Stadt Fulda (Hg.), Michael Schwab. Petersberg 2008 (Fuldaer Dokumentationen zur Stadtgeschichte Nr. 26)
  • Günter Reichert (Hrsg.), Alfred Dregger. Streiter für Deutschland, Berlin 1991
  • Karin Jacoby, Politik mit Sprache. Die Spitzenpolitiker im hessischen Landtagswahlkampf 1982, Frankfurt am Main 1987 (zugl. Gießen, Univ., Diss., 1986) (Europäische Hochschulschriften R. 21, Linguistik, Bd. 55)
  • Michael Mott, Fuldaer Köpfe, 2007, S. 223-226

Bildquelle:

Bundesarchiv, B 145 Bild-F078523-0026 / Schaack, Lothar / CC-BY-SA [CC-BY-SA-3.0-de (www.creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons [Ausschnitt]

Zitierweise
„Dregger, Alfred“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118527282> (Stand: 25.6.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde