Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Wilhelm Bücher
(1847–1930)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Bücher, Karl Wilhelm [ID = 11364]

* 16.2.1847 Kirberg, † 12.11.1930 Leipzig, evangelisch-lutherisch
Prof. Dr. phil. & Dr. jur. – Geheimer Hofrat, Nationalökonom, Volkswirt, Soziologe
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • Volksschule Dauborn
  • Gymnasium Hadamar
  • 1866-1869 Studium der Geschichte, Nationalökonomie und Philologie an den Universitäten Bonn und Göttingen
  • 1870 Promotion zum Dr. phil. in Geschichte an der Universität Bonn, Titel der Arbeit: Quaestionum Amphictyonicarum specimen. De gente Aetolica Amphictyonicae participe
  • Lehrer in Godesberg, Amsterdam, Dortmund
  • 1873-1878 Lehrer an der Wöhlerschule in Frankfurt am Main
  • 1878-1880 Schriftleiter des Wirtschaftsteils der Frankfurter Zeitung
  • 1880 Privatdozent in München
  • 1881 Habilitation für Nationalökonomie und Statistik an der Universität München
  • 1882-1883 ordentlicher Professor für Statistik an der Universität Dorpat
  • 1883-1890 ordentlicher Professor für Statistik an der Universität Basel
  • 1890-1892 ordentlicher Professor für Statistik an der Technischen Hochschule Karlsruhe
  • 1892-1921 ordentlicher Professor für Nationalökonomie an der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1902-1903 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig
  • 1903-1904 Rektor der Universität Leipzig
  • 1916 Begründer der Zeitungswissenschaft als Hochschulfach
  • schuf eine Periodisierung der Wirtschaftsgeschichte in Stufen

(Art-) Works:

  • Die Bevölkerung von Frankfurt am Main im XIV. und XV. Jahrhundert. Sozialstatistische Studien (1886)
  • Die Entstehung der Volkswirtschaft, 2 Bde., Tübingen 1893.
  • Arbeit und Rhythmus, Leipzig 1896.
  • Der deutsche Buchhandel und die Wissenschaft. Denkschrift im Auftrage des Akademischen Schutzvereins, Leipzig 1903.
  • Lexikon der Berufe im mittelalterlichen Frankfurt, 1914.
  • Frankfurter Amts- und Zunfturkunden. Hg. von Karl Bücher und Benno Schmidt, 1914/1915.
  • Wirtschaft und Wirtschaftswissenschaft (=Grundriß der Sozialökonomik, Bd. 1), Tübingen 1914.
  • Lebenserinnerungen 1847-1890, Tübingen 1919.
  • Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte, Tübingen 1922.
Family Members

Father:

Bücher, Friedrich Theodor*, 1808–1880, Bürstenmacher und Landwirt in Kirberg, Sohn des Johann Philipp Bücher, Tischler, und der Katharina Margarethe Kräckmann, aus Wehen bei Wiesbaden

Mother:

Dorn, Christiane, 1805–1871, Tochter des Johann Wilhelm Dorn, Bäcker in Runkel an der Lahn, und der Maria Friederike Dorothea Habel, aus Kirberg

Partner(s):

  • Mittermaier, Emilie* Hedwig Franziska, * Karlsruhe 11.8.1853, † Leipzig 11.1.1909, Heirat München 26.8.1882, Tochter des Philipp Mittermaier, 1817–1899, Baurat, und der Laura Bekk, 1825–1900

Relatives:

  • Bücher, Friedrich* Theodor <Sohn>, * 1883, Landgerichtsdirektor a.D.
  • Bücher, Theodor <Bruder>, 1835–1818, Fabrikant in Kirberg
  • Bücher, Hermann <Neffe>, 1882–1951, GND, Dr., Wirklicher Legationsrat, Industrieller der Chemieindustrie, Wirtschaftspolitiker
References

Bibliography:

Citation
„Bücher, Karl Wilhelm“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/118516884> (Stand: 16.2.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde