Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Bach, Johann Sebastian [ID = 732]

* 21.3.1685 Eisenach, † 28.7.1750 Leipzig
Komponist
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Activity

Career:

  • 23.3.1635 Taufe in der Georgenkirche zu Eisenach
  • Besuch der Lateinschule des ehemaligen Eisenacher Dominikanerklosters im Alter von acht Jahren
  • 1695-1700 Besuch des Lyzeums in Ohrdruf
  • 1700-1702 Besuch der Partikularschule des Lüneburger Michaelisklosters
  • spätestens ab März 1703 Anstellung als Lakai und Violinist in der Privatkapelle des Mitregenten Johann Ernst von Sachsen-Weimar
  • 9.8.1703 Bestellung als Organist der Neuen Kirche in Arnstadt
  • 24.4.1707 Vorspiel in der Freien Reichsstadt Mühlhausen
  • 1.7.1707 Beginn als Organist an der Divi-Blasii-Kirche in Mühlhausen
  • 17.10.1707 Eheschließung mit Maria Barbara Bach
  • 1708-1714 Hoforganist und Kammermusiker in Weimar
  • 2.3.1714 Ernennung zum Konzertmeister
  • 7.8.1717 Ernennung zum Kapellmeister in Köthen
  • 3.12.1721 Eheschließung mit Anna Magdalena Bach
  • 1723-1750 Thomaskantor in Leipzig
Family Members

Father:

Bach, Johann Ambrosius, 1645–1695, Stadtpfeifer in Erfurt und Eisenach

References

Bibliography:

Image Source:

Johann Sebastian Bach im Jahre 1746, mit Rätselkanon (Ölgemälde von Elias Gottlob Haußmann aus dem Jahre 1748), in: Wikimedia Commons (beschnitten)

Citation
„Bach, Johann Sebastian“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/11850553X> (Stand: 12.10.2019)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde