Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Arthur Benno Schmidt
(1861–1940)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

117501778

Schmidt, Arthur Benno [ID = 5371]

* 20.5.1861 Leipzig, † 14.4.1940 Tübingen, evangelisch
Prof. Dr. jur.; Dr. theol. h.c. – Jurist, Professor, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1867 Privatschule
  • 1872 Nikolai-Gymnasium in Leipzig
  • 1884-1885 Militärdienst
  • 1885 juristischer Vorbereitungsdienst
  • 1897-1911 im 30.-34. Landtag als Vertreter der Universität Gießen Abgeordneter der Ersten Kammer der Landstände des Großherzogtum Hessen in Darmstadt, vor dem 30. Landtag Ernennung zum Vertreter der vakanten Stelle des Kanzlers der Universität Gießen, 10.2.1897 Eid
  • 1911-1913 im 30.-34. Landtag Vertreter der Universität Gießen als Senatsmitglied Abgeordneter der Ersten Kammer der Landstände des Großherzogtum Hessen in Darmstadt Senatsmitglied), 22.11.1911 Ernennung, 1.3.1913 Ausscheiden durch Verzicht, 22.2.1913 Annahme des Verzichts
  • 1914-1916 Kriegsfreiwilliger

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 30. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1897-1899
  • Hessen, Großherzogtum, 31. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1899-1902
  • Hessen, Großherzogtum, 32. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1903-1905
  • Hessen, Großherzogtum, 33. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1905-1908
  • Hessen, Großherzogtum, 34. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1908-1911

Studium:

  • 1880 Studium der Rechtswissenschaften in Leipzig
  • 1884 Referendarprüfung

Akademische Qualifikation:

  • 1884 Doktor der Rechtswissenschaft
  • 1887 Habilitation für deutsches und Kirchenrecht in Leipzig

Akademische Vita:

  • 1889 ordentlicher Professor der Universität Gießen
  • 1913-1931 ordentlicher Professor der Universität Tübingen
  • 1927 Doktor der Theologie h.c. Universität Gießen

Akademische Ämter:

  • 1897 Senior der juristischen Fakultät der Universität Gießen
  • 1900-1901 Rektor der Universität Gießen
  • 1918 Rektor der Universität Tübingen
  • 1931 Emeritierung

Mitgliedschaften:

  • 1897 Mitglied des Verwaltungsgerichtshofs in Gießen
  • 1920 Mitglied des ersten evangelischen Kirchentags in Dresden
  • 1922 Mitglied des evangelischen Kirchentags in Stuttgart
Familie

Vater:

Schmidt, Benno, Professor der Chirurgie

Mutter:

Berger, Luise

Partner:

  • Benecke, Marie, Heirat Gießen 8.3.1894, Tochter des Ernst Wilhelm Benecke, Professor der Geologie in Straßburg, und der Emilie Fallenstein
Nachweise

Quellen:

  • Staatsarchiv Darmstadt, Beamtenkartei

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 787. - Original: Staatsarchiv Darmstadt

Zitierweise
„Schmidt, Arthur Benno“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117501778> (Stand: 24.11.2018)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde