Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Biography

Portrait

Karl Rudolf Walther vom Rath
(1857–1940)

Symbol: Switch display mode Symbol: Switch display mode Symbol: Print Preview

Rath, Karl Rudolf Walther vom [ID = 16590]

* 11.9.1857 Amsterdam, † 2.2.1940 Kronberg im Taunus, Begräbnisort: Frankfurt am Main Hauptfriedhof, evangelisch
Dr.-Ing. h.c. – Jurist, Naturwissenschaftler, Unternehmer, Parlamentarier
Other Names | Activity | Family Members | References | Life | Citation
Other Names

Maiden Name:

Rath, Karl Rudolf Walther*

Activity

Career:

  • Privatunterricht in Amsterdam
  • 1875-1879 Studium der Rechtswissenschaft und Volkswirtschaft an den Universitäten Bonn und Berlin
  • 1879-1890 Assessor bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main
  • 1890-1925 Aufsichtsrat der Farbwerke vorm. Meister, Lucius & Brüning AG
  • 1894-1898 Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses für den Wahlkreis Wiesbaden 11 (Stadtkreis Frankfurt am Main) (nationalliberal)
  • 1910-1918 Mitglied des Preußischen Herrenhauses
  • 16.6.1913 Nobilitierung, machte davon aber keinen Gebrauch
  • 1915 Ernennung zum Dr.-Ing. h.c. der Technischen Hochschule Charlottenburg
  • ab 1925 stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der I.G. Farben

Role:

  • Preußen, Abgeordnetenhaus, Mitglied, 1894-1898
  • Preußen, Herrenhaus, Mitglied, 1910-1918
Family Members

Father:

Rath, Wilhelm vom, Kaufmann

Mother:

Rath, Henriette vom, Heirat 8.5.1849

Partner(s):

  • Meister, Maximiliane, Heirat 20.3.1886, Tochter des Wilhelm Meister, 1827–1895, Industrieller, Mitbegründer der Farbwerke Hoechst, und der Maria Becker, 1840–1912

Relatives:

References

Bibliography:

Citation
„Rath, Karl Rudolf Walther vom“, in: Hessische Biografie <https://www.lagis-hessen.de/pnd/117491896> (Stand: 23.3.2020)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde